Bürgermeisterwahl Frankenberg

Rüdiger Heß gewinnt im 1. Wahlgang

Frankenberg - Insgesamt 14 527 Frankenberger waren am heutigen Sonntag aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Rund 55 Prozent davon gaben ihre Stimme ab - mehr als die Hälfte davon für Rüdiger Heß. Der 55-Jährige wird damit zum zweiten Mal Rathauschef an der Eder; diesmal als parteiloser, unabhängiger Bewerber. In dieser Deutlichkeit war das Ergebnis eine Sensation - gleich im ersten Wahlgang setzte sich Heß durch.

Bereits vor 19 Uhr waren alle 24 Wahlbezirke ausgezählt. Heß hat sie allesamt für sich entschieden. Und was die vier anderen Kandidaten gern verhindert hätten: Insgesamt liegt der früher als CDU-Bürgermeister an der Eder amtierende und diesmal unabhängig kandidierende Heß bei 50,5 Prozent, sodass eine Stichwahl gar nicht erst erforderlich wird. Mit 17,5 Prozent der insgesamt 8.052 Stimmen (Beteiligung 55%) verbuchte Daniela Neuschäfer (SPD) den zweiten Platz, knapp vor Bernd Bluttner (CDU, 17.0%). Auf Nicolas Hansen entfallen 12,3%, auf Rupert Jaeschke (beide unhabhängig) 2,6%.

For allem in den Frankenberger Stadtteilen war Heß äußerst erfolgreich - in Röddenau zum Beispiel verbuchte er rund 70 Prozent - und legte damit den Grundstock für seine insgesamt 4.068 Stimmen. Rund 50 Kreuzchen weniger, und es hätte eine Stichwahl geben müssen.

Die Ergebnisse aus den Wahlbezirken im Überblick:

Bernd Bluttner CDU Daniela Neuschäfer SPD Nicolas Hansen parteilos Rupert Jaeschke parteilos Rüdiger Heß parteilos
Wahlbezirk % % % % %
H.-Viess.-Schule 12,8 12,8 9,4 1,3 63,8
Burgwaldschule 18,6 13,5 7,4 1,0 59,5
Landratsamt 15,6 19,8 15,9 2,7 46,1
Stadthaus 19,6 21,8 13,3 3,3 42,1
Ortenbergschule 14,9 21,6 10,6 4,3 48,6
Ev. Ge. Wolfspfad 21,3 17,6 14,6 2,1 44,4
Wig.-G.-Schule I 19,9 18,0 16,4 3,2 42,5
Wig.-G.-Schule II 16,7 13,9 30,4 4,3 34,7
Fr.-Trost-Schule 18,4 19,4 19,4 2,4 40,4
Ederberglandhalle 17,4 18,5 11,3 3,2 49,6
Hommershausen 19,2 7,1 15,2 0,0 58,6
Rengershausen 12,3 12,3 6,4 1,6 67,4
Rodenbach 11,6 10,5 7,0 3,5 67,4
Bürg. Röddenau 13,6 15,3 7,7 1,5 61,9
Grund. Röddenau 6,3 11,1 6,3 0,9 75,4
Schreufa 15,5 22,7 9,7 3,9 48,3
Wangershausen 19,2 6,1 21,2 1,0 52,5
Viermünden 15,9 19,7 12,6 3,0 48,8
Geismar 25,1 14,7 8,1 3,0 49,1
Willersdorf 13,8 22,1 14,5 2,4 47,1
Dörnholzhausen 30,0 7,5 7,5 2,5 52,5
Friedrichshausen 15,5 21,0 9,4 1,7 52,5
Haubern 13,0 27,7 4,3 2,3 52,7
Briefwahlbezirk 20,4 17,2 11,3 2,8 48,4
Gesamt 17,0 17,5 12,3 2,6 50,5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare