Frankenberg

Ruhige Silvesternacht in Frankenberg

- Frankenberg (rou). Einen vergleichsweise ruhigen Start in das Jahr 2011 verzeichneten die Beamten der Frankenberger Polizeistation. Nach einem Unfall wurde der Führerschein des alkoholisierten Fahrers sichergestellt.

Bis Mitternacht sei es ausgesprochen ruhig gewesen, hieß es am Samstagmittag von der Wache in der Bresslauer Straße in Frankenberg. Mit dem Feuerwerk um 24 Uhr nahm dann aber auch die Arbeit für die Beamten zu. Das lag jedoch weniger an Böllern als an Alkohol. Alles in allem hätten sich die Einsätze aber im üblichen Rahmen für eine Silvesternacht bewegt, teilte die Polizei mit.

Übermäßiger Alkoholgenuss war jeweils der Grund für Streitereien, zu denen die Beamten am frühen Samstag verständigt wurden. In den Morgenstunden waren die Polizisten unter anderem als Schlichter bei Meinungsverschiedenheiten im Jugendclub in Allendorf gefragt, wo gegen sieben Uhr einige stark alkoholisierte Jugendliche aneinandergeraten waren. Es kam zu Rangeleien. Anzeigen wurden jedoch nicht erstattet.

Eine Sachbeschädigung wurde aus der Neustädter Straße in Frankenberg gemeldet. Unbekannte haben zwischen Freitagabend 21 Uhr und Samstagmorgen 10 Uhr Böller in einen Briefkasten geworfen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 50 Euro.

In der Straße Enge Gasse in Willersdorf wurde mutwillig ein Auto beschädigt. Unbekannte zerkratzten den Lack eines roten Chryslers. Das Auto stand in einem Hinterhof. Den Tatzeitraum gab der Fahrzeughalter zwischen 4 und 10 Uhr am Samstagmorgen an. Es entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Beobachtungen im Frankenberger Stadtteil gemacht haben.Hinweise unter Telefon 06451/72030.

Glück im Unglück hatte ein 34 Jahre alter Frankenberger bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3076 in der Gemarkung Bottendorf. Der Mann befuhr mit seinem VW Golf die Straße aus Rosenthal kommend in Richtung Frankenberg. Aufgrund des übermäßigen Alkoholkonsums des Fahrers kam der Wagen auf eisglatter Fahrbahn in einer scharfen Linkskurve nach links von der Straße ab und schleuderte im Graben gegen die Böschung, worauf sich das Fahrzeug überschlug und dann wieder auf den Rädern auf der Straße zum Stehen kam. Der Fahrer zog sich jedoch nur leichte Schürfwunden zu. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 2000 Euro. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Zu Unfällen mit Böllern oder Leuchtraketen ist es nach Angaben der Polizei im Frankenberger Land nicht gekommen. Brände wurden ebenfalls nicht gemeldet, so dass auch die Feuerwehrleute im Frankenberger Land entspannt den Jahreswechsel genießen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare