Rundballen brannten nahe der Röddenauer Schützenhalle

Röddenau. Auf einem landwirtschaftlich genutzten Gelände nahe der Schützenhalle im Scheidweg in Röddenau brannten zirka 25 Stroh- und Heuballen.

Die Feuerwehren aus Röddenau und Frankenberg wurden alarmiert, um den Brand mit starker Rauchentwicklung zu löschen. Zur Unterstützung kam die Räumgruppe des Technischen Hilfswerks aus Frankenberg hinzu.

Mit dem Radlader zogen die Freiwilligen die schweren Rundballen auseinander und löschten sie ab. Bis kurz vor Einbruch der Dunkelheit dauerte der Einsatz am Dienstag, der gegen 14.45 Uhr begonnen hatte, teilte das THW am Mittwoch mit.

Die Polizei in Frankenberg schließt eine Selbstentzündung der Ballen aus und geht von Brandstiftung aus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Frankenberg, 06451-72030, oder jede andere Polizeidienststelle. (nh/mab) Foto: THW/nh

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare