Sackpfeife: Arbeiten für Ausbau der B253 beginnen im Frühjahr 2012

+
Aus Richtung Biedenkopf gibt es bereits zwei Fahrspuren hoch zur Sackpfeife, um Lastwagen zu überholen. Von hier aus soll nun in Richtung Eifa wechselseitig an dem dritten Streifen weitergebaut werden.

Eifa/Sackpfeife. Der dreistreifige Ausbau der Bundesstraße 253 über die Sackpfeife wird in diesem Jahr beginnen. Das teilte Bernd Marquordt von „Hessen Mobil“ Marburg auf HNA-Nachfrage mit.

Schon für März/April sei ein größerer Holzeinschlag geplant, um im Spätsommer eine Brücke zu bauen, mit der eine Kurve abgekürzt werden soll. Aus Richtung Biedenkopf gibt es bereits zwei Fahrspuren hoch zur Sackpfeife, um Lastwagen überholen zu können.

Von dort wird auf rund 1,5 Kilometern bis zur Kreisgrenze weitergebaut – voraussichtlich bis 2015. Jede Fahrtrichtung wird im Wechsel zwei Spuren bekommen.

Die Brücke werde in der Nähe des Abzweigs nach Dexbach stehen und in einem Bereich, der jetzt noch Wald ist. Das bedeutet zum einen: Es müssen etliche Bäume gefällt werden. Und: Es wird während dieser Bauphase noch keine größeren Verkehrsbehinderungen geben. „Später, wenn wir die Strecke herstellen, werden wir wahrscheinlich nur unter Vollsperrung arbeiten können“, sagte Marquordt.

Der Ausbau der Bundesstraße 253 über die Sackpfeife ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema in der heimischen Politik und Wirtschaft, aber auch bei den Menschen in der Region. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare