Säumige Zahler: 287 Mal wurde der Strom abgestellt

+

Waldeck-Frankenberg. 3700 Androhungen für so genannten Stromsperren hat die Energie Waldeck-Frankenberg in ihrem Versorgungsgebiet im vergangenen Jahr verschickt. Sie werden installiert, wenn Verbraucher ihre Stromkosten nicht zahlen können.

Tatsächlich in Kraft trat diese Maßnahme allerdings nur 287 Mal – bei rund 71.000 Kundenanlagen insgesamt. Im Jahr davor waren es 357 Sperren bei 3500 Androhungen. Diese Zahlen hatte die Kreistagsfraktion der Linken beim Kreisausschuss erfragt.

Zwar sei die Zahl der Sperren damit insgesamt im Vergleich zu den Anschlüssen relativ niedrig, erklärte Ingo Hoppmann. „Aber wir als Linke sagen, jede einzelne Sperre ist eine zuviel.“ Und mit Blick auf die nächsten Jahre sei ja auch noch mit höheren Strompreisen zu rechnen.

Mehr lesen Sie in den gedruckten Samstagsausgaben der HNA in Waldeck-Frankenberg.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare