Sattelzug durchbricht Leitplanke auf der Bundesstraße 3

Halsdorf. Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer am Mittwoch, 2. Februar, bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 in Höhe Halsdorf. Das Führerhaus hing an einem fünf Meter tiefen Abhang.

Der 41-jährige Brummi-Fahrer fuhr gegen 2.30 Uhr mit seinem Gespann von Marburg nach Kassel. In dem Kreisel in Höhe Halsdorf kam der Anhänger auf schnee- und eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und drückte die Zugmaschine nach rechts gegen eine Leitplanke, berichtete die Polizei.

Während der Anhänger mehrere Verkehrszeichen beschädigte, durchbrach das Zugfahrzeug die Leitplanke.

Das Führerhaus hing anschließend mehr oder weniger ohne großen Bodenkontakt an einem fünf Meter tiefen Abhang. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare