Schafdiebe probierten es gleich zwei Mal

Rennertehausen. Versuchter Schafdiebstahl in Rennertehausen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchten Unbekannte, vier junge Schafböcke von einer Weide zu stehlen.

Die Tiere gehören einem 46-Jährigen Rennertehäuser, der auf zwei Weiden „Im Dornacker“ am Sportplatz Rennertehausen Schafe untergestellt hat. Fahrspuren auf dem Feldweg deuten laut Polizei darauf hin, dass der oder die Täter mit dem Auto bis zur Weide vorgefahren sind und mit den Scheinwerfern das Gelände ausgeleuchtet haben. Vermutlich wurden die Diebe gestört und flohen auf dem Feldweg in Richtung Battenfeld.

Ein Zusammenhang mit dem am Sonntag in Rennertehausen abgehaltenen Kreisleistungshüten, an dem sechs Schäfer aus Nordhessen teilgenommen hatten, schließt die Polizei aber aus.

Der versuchte Diebstahl ist kein Einzelfall: Bereits vergangene Woche hatten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Unbekannte versucht auf der gegenüberliegenden Weide des 46-Jährigen 20 Schafe zu entwenden.

Die Täter warfen den Weidezaun nieder und richteten dabei einen Schaden von 100 Euro an. Vermutlich wurden die Diebe gestört, bevor sie die Schafe aus einem weiter hinten abgetrennten Areal treiben konnten.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 06451/72030. (dir)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare