Schiedsrichterball am 8. Juni in Reddighausen

Zum 1. Schiedsrichterball nach Reddighausen laden ein: (von links) Steffen Rabe, Mario Opper, Karl-Heinz Schulz, Wolfgang Zarges, Timo Clemens, Franz Lippek, Karl-Heinz Belz, Günther Mankel und Pascal Tropper, vom Förderkreis der Schiedsrichter. Eine Voranmeldung ist nicht mehr erforderlich. Interessierte können sich auch kurzfristig entscheiden, in der Festhalle Reddighausen dabei zu sein. Die Halle ist groß genug. Foto: Arnold

Reddighausen. Aller Anfang ist schwer, so sieht Timo Clemens, vom Förderkreis der Schiedsrichtervereinigung Frankenberg, die noch schleppende Anmeldung zum ersten Schiedsrichterball der Kreisschiedsrichtervereinigung. Die Veranstaltung findet am 8. Juni ab 19.30 Uhr in der Festhalle Reddighausen statt.

Dazu ist jetzt keine Voranmeldung mehr erforderlich. Auch wer sich kurzfristig entscheidet dabei zu sein, ist herzlich willkommen. Die Festhalle ist groß genug.

„Wir wollen hier etwas beginnen, was zukünftig dauerhaft in das Jahresprogramm der Vereine und Schiedsrichter aufgenommen werden soll“, so der Wunsch des Förderkreises.

Die Bevölkerung, die heimischen Vereine, Schiedsrichterkollegen und alle Freunde des runden Leders seien noch einmal recht herzlich eingeladen. Der Schiedsrichterball könne eine gute Plattform zum gemeinsamen feiern und fairen diskutieren werden. Alle Fußballfreunde sollten diese Chance nutzen, miteinander Spaß zu haben.

Der Eintritt kostet drei Euro. Der Erlös des Abends kommt der Nachwuchsgewinnung und der Förderung im Schiedsrichterwesen zugute. Die Band „The Lights“ aus Simtshausen sorgt dafür, dass der aktive Sport an diesem Abend nicht zu kurz kommt.

Sportlich und attraktiv werden die Auftritte der Damen, der Jazz-Tanz- Gruppe „Just Us“ vom SV Rennertehausen sein, die mit zur Unterhaltung an diesem Abend beitragen. (wi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare