Schlag mit Bierglas ins Gesicht: Mann im Krankenhaus

Marburg. Erhebliche Verletzungen im Gesicht hat ein 29-Jähriger in einer Diskothek in der Siemensstraße in Marburg erlitten. Die Polizei sucht nun nach den mutmaßlichen Schlägern und Zeugen.

Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, war der aus dem Ebsdorfergrund kommende Mann am späten Montagnachmittag mit einem Freund in der Diskothek und hielt sich in der Nähe einer Sitzgruppe am DJ-Pult auf.

Sein Begleiter - so das Opfer - erhielt zwischen 18 und 19 Uhr aus einer zehnköpfigen Gruppe heraus zunächst einen Rempler. Fünf oder sechs Männer lösten sich dann aus der Gruppe und der 29-Jährige kassierte zumindest von drei Männern Schläge.

Einer der drei schlug zudem von der Seite mit einem Bierkrug zu. Dabei erlitt der 29-Jährige eine Schnittwunde im Gesicht sowie eine Verletzung am Auge.

Das Opfer wurde noch am Montagabend operiert und erstattete am nächsten Tag Anzeige bei der Polizei.

Von den mutmaßlichen Schlägern liegt den Ermittlern nur eine vage Beschreibung vor. Fest steht, dass die gesamte Gruppe an dem Rosenmontag in der Diskothek ohne Verkleidung feierte. Die Verdächtigen sind nach Angaben des Opfers zwischen 25 und 30 Jahre alt.

Einer der Männer ist zirka 185 cm groß und trug an dem Abend einen beigefarbenen Pullover.

Hinweise an an die Polizei in Marburg, Tel. 06421/ 4060. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare