Schlepper fängt Feuer und setzt Stroh in Brand

HADDENBERG/FISCHBACH. Ein heiß gelaufener Motor hat am Samstagnachmittag den Brand eines Schleppers ausgelöst. Das Feuer griff auf den mit Stroh beladenen Anhänger über.

Der 72 Jahre alte Fahrer, ein Landwirt aus der Großgemeinde Haina (Kloster), blieb bei dem Brand unverletzt. Am Traktorgespann entstand dagegen Totalschaden, den die zuständige Frankenberger Polizei mit 3500 Euro bezifferte.

Den Angaben zufolge war der Traktorfahrer am Samstag gegen 16 Uhr von Haddenberg kommend in Richtung Fischbach unterwegs, als der Motor an einer Steigung heiß lief und Feuer fing. Die Flammen erfassten zunächst den gesamten Schlepper vom Typ John Deere, dann griffen sie auf den mit Strohballen beladenen Anhänger über. Dort fand das Feuer reichlich Nahrung.

Die alarmierten Feuerwehren aus Haina, Battenhausen, Dodenhausen und Löhlbach ließen das Gespann kontrolliert abbrennen, hieß es am Sonntag weiter. Die Landesstraße 3296 blieb längere Zeit voll gesperrt. Erst gut eine Woche zuvor war bei Rhoden eine Rundballenpresse in Brand geraten. 112-magazin.de 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare