Bürgermeister Horsel und Ermisch bringen Fusion für 2014 ins Gespräch

Schließen sich Battenberg und Hatzfeld zusammen?

Regen einen Zusammenschluss von Hatzfeld und Battenberg an: Die Bürgermeister Uwe Ermisch (links) und Heinfried Horsel.

Battenberg/Hatzfeld. Einen Zusammenschluss der beiden Städte Battenberg und Hatzfeld haben die beiden Bürgermeister Heinfried Horsel und Uwe Ermisch in einem Strategiepapier angeregt. Angestrebt wird ein Grenzänderungsvertrag im ersten Quartal des Jahres 2014.

„Wir sehen uns als Vordenker“, erklärten Horsel und Ermisch bei einem Pressegespräch am Dienstag. Der Fusionsvorschlag sei noch nicht mit den Parlamentariern beider Parlamente abgestimmt. „Wir sagen: So könnte es laufen. Ob es tatsächlich so kommt, müssen andere entscheiden“, sagte Horsel.

Wichtig ist den beiden Bürgermeistern, dass der Fusionsvorschlag vor der Kommunalwahl im Frühjahr 2011 auf dem Tisch liegt. Mit einem möglichen Zusammenschluss sollen sich die neu zu wählenden Parlamente befassen. Einer Fusion müsste auch der hessische Landtag zustimmen.

Battenberg hat 5600 Einwohner, Hatzfeld 3300. Beide Städte haben je fünf Ortsteile. Im oberen Edertal existiert bereits eine enge Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden Allendorf, Battenberg, Hatzfeld und Bromskirchen in einem Dienstleistungsverbund.

Über einen neuen Namen haben die beiden Bürgermeister noch nicht nachgedacht. „Battenfeld“ würde sich ja anbieten“, unkte Uwe Ermisch. Doch diesen Ort gibt es bereits. Battenfeld ist ein Ortsteil der Nachbargemeinde Allendorf. (off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare