Unitymedia verspricht Übertragungsrate von 150 Mbit/Sekunde für 14 000 Haushalte

Schnelles Internet startet im Oktober

Hatzfeld. Die Stadt Hatzfeld und ihre Umgebung sollen bald zu den modernsten Regionen Deutschlands gehören – zumindest, was den Zugang der Bürger zum Breitband-Internet angeht: Das verspricht der Kabelnetzbetreiber Unitymedia.

Nach eigenen Angaben hat der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen massiv in die Aufrüstung seines Netzes auf den Breitbandstandard „Euro DOCSIS 3.0 im Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert. Ab dem 15. Oktober können 13 938 Haushalte über „Triple Play“ verfügen.

Hinter diesem Namen verbirgt sich die Kombination aus Highspeed-Internet mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde, Telefon und digitalem Fernsehen über den Kabelanschluss. Grundlage für dieses Aufrüstungsprojekt war laut Unitymedia eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Kommunen Burgwald, Hatzfeld und Bad Wildungen.

Breitbandinternet von Unitymedia wird in allen an das Kabelnetz angeschlossenen Haushalten in den folgenden Gemeinden verfügbar sein: Bad Wildungen, Battenberg, Frankenberg, Hatzfeld, Allendorf-Eder, Burgwald, Rosenthal und Frankenau. Das Netz basiert in weiten Teilen auf Glasfaser-Technik, was für die Zukunft weitere Quantensprünge verspricht.

Internet, Telefon, analoges und digitales Fernsehen in Standard- und Hochauflösung (HD) und Radio lassen sich gleichzeitig übertragen und mittelfristig auch zu neuartigen interaktiven Angebotsformen verbinden. (nh/off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare