Frankenberg: Verwaltung gibt einen neuen Bildband in drei Sprachen heraus

Die schönsten Seiten Frankenbergs

+

Frankenberg - Mehr als 90 neue Fotos finden sich im neuen Bildband „Frankenberg (Eder) – Das Beste zwischen 
Himmel und Eder“. Auf 
84 Seiten präsentiert sich Frankenberg mit seiner historischen Altstadt und Eindrücken aus jedem Stadtteil als idyllischer Wohn- und Urlaubsort.

Eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis der Bildband fertig war. Es ist das zweite Buch dieser Art: Zum ersten Mal erschien ein solcher Band 1994, zur 750-Jahr-Feier der Stadt. Eine zweite, unveränderte Auflage des Buches wurde Jahre später gedruckt. Sie ist mittlerweile vergriffen. Eine dritte Auflage der ersten Version kam nicht in Frage, berichtet Jochen Seelinger von der Stadtverwaltung: „Das Bildmaterial war veraltet. Das sieht man zum Beispiel, wenn man die Bilder vom Rathaus vor und nach der Renovierung vergleicht. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.“

Auch der neu gestaltete Park am Landratsamt ist bereits im neuen Bildband zu sehen. Erster Stadtrat Willi Naumann lobte das Ergebnis: Die Fotos belegten, wie schön Frankenberg und die Stadtteile seien. Wenn er sie ansehe, werde ihm wieder bewusst, dass er dort lebt, wo andere Urlaub machen. Der Bildband ist vor allem für Touristen gedacht, die eine Erinnerung mit nach Hause nehmen möchten – deshalb sind die Texte unter den Fotos auch ins Englische und Französische übersetzt. Außerdem nutzt die Stadt die Bücher als Geschenke für wichtige Gäste.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 3. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare