Schon 120 neue Arbeitsplätze bei Viessmann

+
Ein Arbeitsplatz in der Gas-Wandgeräte-Produktion: Auf die Beschäftigungssituation bei Viessmann hat das Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“ positive Effekte.

Allendorf-Eder. Das Projekt „Effizienz Plus“ beim Allendorfer Heiztechnik-Unternehmen Viessmann trägt Früchte: Seit Beginn dieses Jahres wurden bereits 120 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Energieeffizienz um 22 Prozent erhöht, den Anteil erneuerbarer Energien auf 18 Prozent ausgebaut und die CO2-Emissionen um 30 Prozent gesenkt: Mit ihrem Modellprojekt für Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Standortsicherung, „Effizienz Plus“, zeigen die Viessmann-Werke an ihrem Stammsitz in Allendorf (Eder), dass die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung für 2020 schon heute zu erreichen sind.

26 Mitarbeiter sind allein in diesem Jahr neu eingestellt worden, darüber hinaus wurden 27 Auszubildende übernommen, die ihre Abschlussprüfung im Winter absolviert haben. 39 Azubis, die derzeit kurz vor der Abschlussprüfung stehen, werden voraussichtlich ebenfalls einen Arbeitsvertrag erhalten, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Auch zwölf junge Leute, die ein duales Studium an der Berufsakademie Nordhessen absolvieren und bald ihren Abschluss machen, erhalten ein Übernahmeangebot.

Das duale Studium setzt sich aus theoretischer Wissensvermittlung an Schulen in Frankenberg, Bad Wildungen und Bad Hersfeld sowie aus Praxisphasen im Unternehmen zusammen.

Über eine Festanstellung freuen sich zudem 20 ehemalige Leihmitarbeiter, die sich durch gute Leistungen für einen Arbeitsvertrag bei Viessmann qualifiziert haben. Bei Viessmann sieht man die Zahlen in direktem Zusammenhang mit den standortsichernden Maßnahmen im Rahmen von „Effizienz Plus“.

„Damit wird eindrucksvoll der Erfolg unseres Nachhaltigkeitskonzepts belegt und der Beweis angetreten, dass sich die Investition in den Standort von insgesamt 220 Millionen Euro in den vergangenen Jahren gelohnt hat“, sagte Verwaltungsratsmitglied Klaus Gantner. (nh/off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare