Schreufaer Wetterprojekt bewirbt sich um Bürgerpreis

Der Regenbogen als günstiges Zeichen: Die Alte Schule wird ein Museum beinhalten. Dort entsteht ein Wettermuseum sowie eine Wetterschule. Mit dem Konzept will Schreufa beim Bürgerpreis überzeugen. Foto: nh

Schreufa. Das Wettermuseum Alte Schule Schreufa hat sich beim Deutschen Bürgerpreis 2013 beworben. Mit der Bewerbung zum Video Award ist das Museum unter die letzten zehn Teilnehmer ins Finale eingezogen.

Zurzeit renoviert der Verein das alte Gebäude. Inzwischen zählt der Verein etwa 40 Mitglieder und hofft auf weitere Unterstützung. Jeden Samstag treffen sich die Mitglieder zum Arbeitseinsatz am Kirchbergweg neben der kleinen Fachwerkkirche.

In den Räumen der ehemaligen Klassenzimmer entstehen ein Wettermuseum und eine Wetterschule. Die Historie um den Lehrer und Wetterforscher Conrad Liese wird dort dokumentiert. Der Klimawandel und der Klimaschutz werden Hauptschwerpunkt der Arbeit sein.

Die Abstimmung findet im Internet vom 14. bis 29. Oktober unter Deutscher Bürgerpreis 2013 Video Award statt. Weitere Informationen gibt es unter www.deutscher-buergerpreis.de (nh/hof)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare