Burgwald

Schüler gestalten Internetseite www.burgwald.de

+

- Burgwald (den). Am Freitag ist es so weit: Die Gemeinde Burgwald ist wieder im Internet präsent – der tatkräftigen Hilfe von sechs Hans-Viessmann-Schülern sei Dank.

Die Elftklässler hätten ihre Schulferien genießen können. Doch stattdessen meldeten sie sich Ende Mai freiwillig für das Projekt „Internetseite für Burgwald“. Das sechsköpfige Team überlegte und tüftelte fortan eifrig nach den Vorlagen der Verwaltung. „Wir haben den Schülern freie Hand gelassen“, verrät Bürgermeister Lothar Koch. Nur die Texte, Fotos und Daten seien von seiner Gemeinde gestellt worden – der Rest habe bei den Jugendlichen gelegen. „Sie hatten zum Beispiel die Idee, die Zinnen von unserem Wappen auf die Seite einzubauen“, erklärte Koch. Fünf Zinnen gibt es nun; sie führen den Besucher zu den Kategorien Gemeinde, Bürgerservice/Politik, Leben und Wohnen, Tourismus/Wirtschaft und Veranstaltungen. Über die „Mecker-Ecke“ haben alle Bürger zudem die Möglichkeit, Beschwerden, aber auch Lob loszuwerden. Ein Spielgerät in einem der Ortsteile ist beschädigt? Auf den Gehwegen liegt Hundekot? Die Blumenbepflanzung auf öffentlichem Grund ist besonders gut gelungen? Mit einigen Klicks können die Bürger Burgwalds nun ihrer Gemeindeverwaltung Bescheid geben. „Nahezu kostenlos“ sei das Projekt für die Gemeinde gewesen, die veranschlagten 6000 Euro seien bei Weitem nicht benötigt worden, erklärte gestern der Verwaltungschef während der Vorstellung der Seite. Er sieht mit dem neuen Auftritt im weltweiten Netz eines seiner Wahlversprechen eingelöst. Drei Jahre lang hatte sich die Gemeinde nicht im Netz präsentiert, weil sich für den verstorbenen Administrator kein Nachfolger fand. Zwei Mitarbeiter aus der Verwaltung sollen die Seite künftig aktualisieren. Vereine können dort ihre Termine ankündigen, ein Branchenverzeichnis soll aufgebaut werden. Bereits vorhanden sind zum Beispiel Informationen zu den Ortsteilen, Feuerwehren, Parteien oder Kindergärten.Für die 80 Menüpunkte waren mehr als 10 000 selbst geschriebene Zeilen Code nötig – und damit unzählige Stunden Arbeit. Als Lohn für die geopferte Freizeit erhielten die Schüler Zeugnisse von der Gemeinde Burgwald. „Dass ihr immer die Termine eingehalten habt, ist toll“, lobte Wilhelm Bauer, Abteilungsleiter an der Hans-Viessmann-Schule, in Vertretung für Klassenlehrer Mike Hackenbroich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare