151 Schüler verlassen die Gesamtschule Battenberg

Buchpreise für besondere schulische oder soziale Leistungen: Direktor Reinhold Gaß und Vertreterin Cornelia Muth-Heldmann (links) ehrten damit Erik Arbeiter, Silan Bapur, Luise Graw, Alexander Heß, Lisa Nitsche, Maria Ricca, Wimmel Wick und Annalena Wickenhöfer. Fotos: Strieder

Battenberg. Für 151 Gesamtschüler der Klassen 10 und 9 begann mit der Schulentlassung am Freitagabend ein neuer Lebensabschnitt. Die Entlassschüler sowie etwa 400 Eltern und Angehörige nahmen an der Abschlussfeier in der Großsporthalle teil.

54 Zehntklässler verlassen den Gymnasialzweig und setzen in den meisten Fällen ihre schulische Ausbildung in der gymnasialen Oberstufe der Edertalschule fort.

82 Realschüler (Klasse 10) und 15 Hauptschüler (Klasse 9) verlassen die Schule, sie beginnen entweder eine Ausbildung oder besuchen weiterhin Schulen.

Von den Real- und Hauptschülern schafften alle das Abschlusszeugnis auf der Grundlage schriftlicher Prüfungen und einer Projektprüfung. Die Realschüler hatten neben den landesweit verbindlichen schriftlichen Arbeiten Präsentationen vorzutragen.

Elf der 15 Hauptschüler schafften den qualifizierenden Abschluss mit einer Durchschnittsnote von 3,0 oder besser. 48 der 82 Realschüler schafften den qualifizierenden Realschulabschluss. Ihre Gesamtnote im Durchschnitt: 2,51. „Das liegt deutlich über dem Landesdurchschnitt“, sagte Direktor Reinhold Gaß.

Bilder der Entlassfeier

Schulentlassungsfeier an der Gesamtschule Battenberg

Zur Entlassfeier steuerten die Abschlussklassen Beiträge bei. Ihre Erlebnisse in der Schulzeit und ihr Verhältnis zu ihren Lehrern fassten sie in Wort- und Liedform.

Auch die sechs Klassenlehrer blickten mit einem umgetexteten Song der Toten Hosen auf die Arbeit zurück. Refrain: „In Klassen wie diesen, möchte man gern Lehrer sein!“

Mehr in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Erwin Strieder

 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare