Birkenbringhäuser Schützen ziehen Bilanz

Schützen brauchen neuen Jugendwart

+
Mitglied des Jahres wurde Marcus Agostino (Mitte). Vorsitzender Norbert Seibel (l.) und Schießwart Michele Agostino zeichneten ihn aus.

Burgwald - Birkenbringhausen - Während der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins würdigte der Vorstand langjährige Mitglieder und die Sieger der vereinsinternen Meisterschaft.

Insgesamt 28 Mitglieder des Schützenvereins haben während der Jahreshauptversammlung in gemütlicher Atmosphäre das vergangene Schützenjahr Revue passieren lassen. Der Vorsitzende der Birkenbringhäuser Schützen, Norbert Seibel, freute sich besonders darüber, neben vielen bekannten Gesichter auch neun neue Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Gemeinsam mit Schießwart Michele Agostino erinnerte er an die zahlreichen Höhepunkte des vergangenen Jahres, beispielsweise an das Königschießen im Mai, bei dem die gesamte Dorfbevölkerung mitgefiebert hatte. Andy Schreck ist seitdem Kaiser des Schützenvereins. Heiko Klinge sicherte sich den Titel des Schützenkönigs und Noah Dietrich den des Jugendkönigs.

Bei der Besetzung des Vorstandes gibt es eine Veränderung: Jugendwart Manuel Kahl hat bekannt gegeben, dass er für sein Amt nicht mehr zur Verfügung steht. Einen Nachfolger gibt es bisher noch nicht.

Vereinsmeister geehrt

Auf dem Jahresprogramm des Vereins standen auch zahlreiche Schützenfeste befreundeter Vereine sowie die Vereinsmeisterschaft. Dabei siegten Daniel Bornmann in der Schüler-Klasse A, Simon Schreck in der Jugendklasse, Brigitte Diehl (Damen alt), Bianca Michel (Damen), Karl-Heinz Cronau (Senioren), Michele Agostino (Schützen Aktiv), Mario Braun (Schützen Passiv), Hans Schmidt (Senioren C) und Norbert Seibel (Alt).

Dank an die Schützinnen

Damenwartin Ruth Seibel lobte die weiblichen Vereinsmitglieder für ihren Erfolg beim Geselligkeitsschießen: Die Damen hatten den dritten Platz erreicht. Sie bedankte sich außerdem für den starken Zusammenhalt und für die große Hilfe bei verschiedenen organisatorischen Aufgaben.

Einen Überblick über Kasse und Kontostände gab Kassiererin Brigitte Diehl. Anschließend ließen die Schützen den Abend bei Essen, Getränken und Gesprächen im Gasthaus Bilse ausklingen.

von Sara Schelberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare