Schützenfest in Bromskirchen

Schützenpaar mit drei Königskindern

+
Schützenhauptmann Dietmar Grashof, Königsoffizier Wolfgang Fischer, das neue Königspaar Jörg Müller und Michaela Engel, das ausscheidende Königspaar Gottfried Kretschmer und Regine Frese, Königsoffizier Torsten Diele und Schützenadjudant Andreas Schöpfer (h.v.l.) mit Nele und Lasse, die Kinder der Königin und Paul (v.v.l.), der Sohn des Schützenkönigs.Fotos: Seumer

Bromskirchen - Samt Krone und dem rechten Flügel hat Jörg Müller am Montag den Königsvogel in Bromskirchen abgeschossen. Er ist der neue Regent des Schützenverein. Zu seiner Königin erwählte er seine Schwägerin.

Mit dem 108. Schuss machte Jörg Müller kurzen Prozess: Beim Königsschießen in Bromskirchen schoss er den majestätischen Holzvogel ab - mit Krone und Flügel. Damit hat er sich die Königswürde erschossen. Der Adler fiel um 11.48 Uhr nach einem spannenden Wettkampf.

Andreas Lang hat mit dem 85. Schuss den Apfel des Königsvogels fallen lassen. Mit dem 95. Schuss ließ Dietmar Klammer einen Flügel fallen und Christoph Majewski ließ nach 100 Schüssen das Szepter zu Boden stürzen.

Schützen mit Ambitionen für den Königstitel

„Es macht Spaß, bei diesem Wettkampf zuzusehen“, sagte Schützenhauptmann Dietmar Graßhof während des Schießens, zufrieden über den Verlauf. Der Wettkampf sei sehr spannend, denn es sei deutlich, dass mehrere Schützen aus Bromskirchen gewillt seien, die Königswürde zu erlangen.

von Frank Seumer

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare