Schullied, Streicher und ein Rap-Song

Regenbogenschule veröffentlicht CD vom Schulkonzert

+
Mit Violine und Cello: (hinten von links) Schulleiter Dr. Martin Mengel sowie die Instrumentallehrerinnen Galina Nachkova und Cordula Grass-Mengel präsentieren gemeinsam mit der Streichergruppe die aufgezeichnete CD.

Frankenberg. Zum ersten Mal hat die Regenbogenschule Frankenberg eine eigene Musik-CD herausgegeben. Auch ein selbst-komponierter Rap-Song ist dabei.

Enthalten sind aufgezeichnete Instrumentalstücke und Lieder des vergangenen Schulkonzerts „Musik unterm Regenbogen" und Choraufnahmen ohne Publikum. Vorträge der Streichergruppen der Grundschule sowie der Chöre der Zweitklässler und der Dritt-/Viertklässler, die gemeinsam singen, finden sich wieder.

Violinen und Celli zusammen erklingen mit einem deutschen und einem ungarischen Volkslied, die Violinen alleine tragen ein weiteres deutsches Volkslied vergangener Zeiten vor. Ins Auge sticht in der Playlist auf dem CD-Cover ein eigens komponierter Rap-Song der Klassen drei und vier, der rhythmisch von einem Schlagzeug und einem Xylophon getragen wird. Beide Instrumente werden von Viertklässlern gespielt.

„Das Schullied darf natürlich nicht fehlen“, sagt Direktor Dr. Martin Mengel. „Ich schenk dir einen Regenbogen“ wurde von dem Chor intoniert. Zwei Schüler mit Migrationshintergrund nahmen das russische Volkslied „Bajuschki Baju“ in Originalsprache auf.

Die Streicherkinder haben bei Cordula Grass-Mengel und Galina Nachkova einmal pro Woche Unterricht. Jeweils zwei oder drei Jahre lang lernen sie in einem Musikprojekt, das teilweise zusammen mit der Musikschule Frankenberg durchgeführt wird. „Uns ist es wichtig, die Kinder langsam und stetig zum rechten Geigen- und Cellospiel anzuleiten“, sagen die beiden Musiklehrerinnen. Es komme ihnen auf saubere Intonation und Rücksichtnahme auf den Klang der Mitspieler an.

Leiter der Schulchöre ist Dr. Martin Mengel. „Stimmbildung und Atemführung haben für mich ebenso großen Wert wie die Freude am gemeinsamen Singen“, sagt Mengel. Dem Chor der dritten und vierten Klassen gehören derzeit 45, dem der zweiten Klassen 25 Kinder an. Die Streicher zählen 18 Mitglieder.

Doch das Projekt hat auch pädagogisch gesehen einen hohen Stellenwert für den Schulleiter. „Einen großen Zeitraum mit täglichem Üben gestalten, die Erfahrung machen, dass es sich lohnt, sich anzustrengen und dass Fleiß auch Freude bereitet - das sind Sekundärtugenden, die vermittelt werden sollen“, erklärt Dr. Martin Mengel. „Es macht großen Spaß, gemeinsam zu singen und Musik zu machen“, sagt die achtjährige Luisa Waskowiak. Im Sommer kam sie in die zweite Klasse. „Seitdem bin ich bei den Streichern dabei.“

Die Früchte des Unterrichts könne man nun mit der CD auch zu Hause genießen, fügt er an. Die Musik der Kinder wurde von Wolfram Moniac und Tobias Hahn klanglich aufgezeichnet und zu einer CD verarbeitet. Diese ist für 6,50 Euro im Schulsekretariat und auch in den Frankenberger Buchhandlungen Hykel und Jakobi erhältlich. Der Erlös wird in die Produktion dernächsten CD investiert.

Von Florian Künemund

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare