Schwere Kopfverletzungen bei Sturz mit Fahrrad

Haubern. Schwere Kopfverletzungen hat ein laut Polizei alkoholisierter Radfahrer am Sonntag bei einem Sturz in Haubern erlitten. Einen Helm hatte der 61-Jährige nicht getragen.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei befuhr der Mann aus einem Frankenberger Ortsteil am Sonntagabend die Kirchstraße in Richtung Ortsmitte Haubern. In Höhe der Hausnummer 32 geriet der 61-Jährige aufgrund seiner Alkoholisierung und eines Fahrfehlers mit dem Vorderrad gegen den Bordstein.

Daraufhin verlor er vollends die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Notarzt- und Rettungswagen rückten an, vorsorglich alarmierte die Leitstelle auch einen Rettungshubschrauber.

Die Luftretter kamen aber nicht zum Einsatz, die Maschine drehte wieder ab. Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus nach Frankenberg eingeliefert. Lebensgefahr besteht offenbar nicht.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Marburg ordnete eine Blutentnahme bei dem Radfahrer an. Seine Kopfverletzungen hätten weitaus weniger gravierend ausfallen können, wenn der 61-Jährige einen Helm getragen hätte. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion