Frankenberg

Schwerer Verkehrsunfall fordert fünf Verletzte

+

- Frankenberg (jos). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3076 zwischen Bottendorf und Frankenberg wurden am Samstag Vormittag fünf Menschen verletzt, vier von ihnen schwer. Unter den Schwerverletzten sind zwei Kinder.

Verursacher des Unfalls ist nach Angaben der Frankenberger Polizei ein 28-jähriger Rosenthaler. Der Russlanddeutsche war gegen 11 Uhr mit seinem BMW aus Rosenthal kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. In Höhe von "Biermannshof" wollte der Mann trotz der Kuppe und der damit verbundenen schlechten Sicht ein vorausfahrendes Auto überholen. Dabei geriet der BMW ins Schleudern und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Kleinwagen. In diesem Auto saß laut Polizeiangaben ein älteres Ehepaar aus Bottendorf mit seinen beiden Enkelkindern. Alle vier Insassen des Kleinwagens zogen sich nach Polizeiangaben schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Sie wurden von mehreren Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Unfallverursacher zog sich nur leichte Verletzungen zu. Trotzdem wurde er sicherheitshalber ins Frankenberger Krankenhaus gebracht. Der Mann war laut Polizei nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Staatsanwaltschaft Marburg übernimmt nun die Ermittlungen gegen den 28-Jährigen. Er wird sich wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten müssen.

Während des Rettungseinsatzes war die Straße voll gesperrt. Feuerwehrleute aus Frankenberg räumten die Fahrbahn und beseitigten das ausgelaufene Öl. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare