Zeugnisse für Auszubildende

„Seid mutig und tut, was ihr für richtig haltet“

+
HVS ABSCHIED

Frankenberg - Erstmals hat die Hans-Viessmann-Schule die Übergabe der Abschlusszeugnisse an Auszubildende in der Ederberglandhalle veranstaltet und diesem besonderen Tag so eine besondere Atmosphäre verliehen.

„Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden“ – Carsten Placht, Schulleiter der Hans-Viessmann-Schule, bemühte Sokrates, um den Auszubildenden mit auf den Weg zu geben, dass das Lernen mit der Übergabe ihrer Zeugnisse noch nicht vorbei sei. Erstmals fand die Verabschiedung von Auszubildenden aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg und darüber hinaus in der Ederberglandhalle statt – ein angemessener Rahmen, der durch die Musik des Orchesters der Edertalschule unterstützt wurde.

Bürgermeister Rüdiger Heß nannte die Hans-Viessmann-Schule das „berufliche Kompetenzzentrum“ im Frankenberger Land, dass die Absolventen mit den nötigen Fähigkeiten für Leben und Berufsleben ausstatte. „Wir müssen die menschlichen Ressourcen nutzen und so unser Land stärken“, sagt er. Den Absolventen attestierte er, einen „bedeutenden Abschnitt des Lebens gemeistert“ zu haben. Das Zeugnis stelle eine Chance für das Berufsleben dar. Auch Heß rief die Auszubildenden auf, den „Spaß am Lernen zu bewahren“.Im Namen der Schüler sprach Patrick Forst. Er warf einen Blick auf all das, was in den drei Jahren seit dem Beginn der Ausbildung der meisten Absolventen passiert ist. „Fleißige machen in dieser Zeit drei Kinder, oder aber einen Ausbildungsabschluss“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Dass sie alle die Prüfungen bestanden hätten, sei vor allem das Verdienst der Absolventen selbst, sagte er. Forst betonte aber auch den Anteil von Betrieben, Ausbildern, Lehrern, Eltern und Bekannten an dem Erfolg.

„Seid mutig“

Lehrer Michael Grosche sprach von einem „Neubeginn“ im Leben der Auszubildenden und verglich die vergangenen drei Jahre mit dem Leben eines Schmetterlings: von der Raupe zur Puppe, zu einem wunderschönen und vielfältigen Tier. „Seid mutig, tut das, was ihr für richtig haltet“, rief er seinen ehemaligen Schülern zu. Ein weiteres Grußwort im Namen der ausbildenden Unternehmen sprach Thomas Fölsch von Continental in Korbach.

Zeugnisse gab es, moderiert von dem stellvertretenden Schulleiter Matthias Bank, für Schüler aus elf unterschiedlichen Berufsfeldern (siehe Kasten). Neben den Abschlusszeugnissen wurden auch Cambridge-Zertifikate über die Fertigkeiten im Englischen überreicht. Einige Schüler erhielten zudem die Bescheinigung über ihre Fachhochschulreife.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare