Rosenthal

Seniorenheim für Rosenthal

- Rosenthal.Der Marburger Elisabeth-Verein hat Interesse, in der Stadt ein Seniorenheim zu bauen und zu betreiben.

Zwei Vertreter des Marburger Elisabeth-Vereins stellten am Montag bei einem Infoabend im Gasthaus "Zeus" am Beispiel von „Krafts Hof“ in Sterzhausen ihr Konzept der „Hausgemeinschaften“ vor, nach dem Bewohner und ihre Betreuer in einer Art Großfamilie zusammenleben.Ein Haus nach diesen Prinzipien mit 30 bis 36 Plätzen in drei Wohngruppen würde der Verein auch in Rosenthal bauen und betreiben. „Das ist das, wonach wir die ganze Zeit gesucht haben“, sagte Helmut Lapp, der einem privaten Arbeitskreis für den Bau eines Altenheims in der Stadt angehört. Etwa 100 Interessenten füllten den Saal.Von dieser großen Resonanz waren auch Hans-Werner Künkel von der Geschäftsleitung des Vereins und der Leiter der Altenhilfe, Erich Boltner, beeindruckt.Boltner stellte das Konzept vor.Der Verein stelle besondere Anforderungen an die Mitarbeiter, betonte Boltner. Alle seien gehalten, die Senioren wertzuschätzen, sie als Menschen zu behandeln, nicht als „Objekte“. Grundsätzlich arbeiten zwei „Alltagsbegleiter“ in jeder Gruppe, hinzu kommen weitere Fachleute.„Die Bevölkerung muss mitmachen, die Kommune und die Kirche müssen dahinterstehen“, betonte Bürgermeister Waßmuth.Die Baukosten schätzte er auf 3,2 Millionen Euro. Fünf mögliche Standorte in der Innenstadt hat der Arbeitskreis ausgemacht.„Im Januar 2012 ist die Einweihung“, sagte Lapp voraus. „Wir haben keine Zeit zu verlieren – und wir schaffen das!“Mehr in der FZ vom 21. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare