Burgwaldschüler besuchen Verlagshaus der WLZ-FZ

Siebtklässler blicken hinter die Kulissen

+
Besuch im Newsroom in Korbach: Die Schüler der Klasse 7e des Realschulzweigs der Burgwaldschule blickten gestern im Verlagshaus hinter die Kulissen und ließen sich von Klaus und Silvia Ruland den Arbeitsalltag bei der WLZ-FZ erklären. Foto: Demski

Korbach/Frankenberg - Von der Recherche bis zum Druck: Die Schüler der 7e des Realschulzweigs der Burgwald-schule besuchten gestern das WLZ-FZ-Verlagshaus in Korbach. Dort schnupperten sie in den Arbeits-alltag der verschiedenen Abteilungen.

Wie entsteht eigentliche die Heimat-zeitung? Wie viele Mitarbeiter sind daran beteiligt? Und wie sieht der Alltag im Verlagshaus in Korbach aus? Mit vielen Fragen im Gepäck machten sich die Schüler der Klasse 7e der Burgwaldschule am Dienstagmorgen mit dem Bus auf den Weg nach Korbach.

Für die Realschüler stand die Erkundung des Verlagsgebäudes der Waldeckischen Landeszeitung und der Franken-berger Zeitung auf dem Stundenplan. Gemeinsam mit Klaus Ruland, der in Korbach auch für die Führungen durch den Verlag zuständig ist, machten sich die Jugendlichen auf Entdeckungsreise.

Sie fanden nicht nur Antworten auf ihre vielen, vielen Fragen, sondern erhielten gleichzeitig unerwartete Einblicke. So erklärte Silvia Ruland im Newsroom, wie die aktuellen Ausgaben der Waldeckischen Landeszeitung und der Frankenberger Zeitung entstehen und wie sich im Laufe des Tages die leeren Seiten immer weiter füllen. „Das Ergebnis können Leser nicht nur in der Zeitung finden“, informierte Klaus Ruland und zeigte den Frankenberger Schülern auch die Möglichkeiten der WLZ-FZ-App, der Facebook-Seite und des E-Papers. Mit vielen neuen Informationen im Gepäck machten sich die Schüler am Dienstagmittag dann wieder auf den Weg Richtung Süden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare