Allendorf (Eder)

Ein Sieg fehlt zum Sommerinsel-Glück

- Schwarz-rot-gold leuchtete gestern auf dem Sportplatz, doch die Stimmung war gedrückt.

Allendorf (Eder). Zumindest Bernhard Wesp war das Lachen nicht vergangen. Der Allendorfer hatte vor dem WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbiens Kicker ein 1:1 getippt. Beim FZ-Tippspiel lag er nach Deutschlands 0:1-Niederlage am dichtesten am richtigen Ergebnis und freute sich über einen Lederball. Die Voraussetzungen für einen perfekten Fußballnachmittag waren gut: Mehr als 500 Besucher verfolgten das Spiel auf dem Videowürfel auf der Beewiese. Die Mitglieder des Sportvereins kümmerten sich um die Bewirtung ihrer Gäste. Direkt vor der Leinwand suchten sich die jüngsten Besucher die besten Plätze – unter anderem einige kleine Fußballfans aus dem Battenfelder Kindergarten. Dahinter machten es viele Gäste auf den Sommerinsel-Liegestühlen bequem. Doch spätestens nach dem Platzverweis gegen Stürmer Miroslav Klose und dem folgenden Führungstreffer der Serben wurden die Gesichter ernst. Nur einmal brandete Jubel auf: Als Deutschland der Elfmeter zugesprochen wurde. Doch nachdem Lukas Podolski den Elfmeter verschoss, wurde es wieder ernster.Am morgigen Sonntag, 20. Juni, ist die FZ-Sommerinsel beim TSV Altenlotheim zu Gast. Ab 13.30 Uhr werden alle Spiele des Tages gezeigt. Am Mittwoch, 23. Juni, geht es an der Reddighäuser Festhalle weiter. Dann ist abends ab 20.30 Uhr das Spiel Deutschland gegen Ghana zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare