Silent Seven hat eine zweite Sängerin

Auf der Bühne: Die 25-jährige Johanna Brachthäuser (links) ist neben Yana Gercke nun die zweite Sängerin von „Silent Seven” und will gemeinsam mit den heimischen Musikern nun den Erfolg fortsetzen. Foto: Jacob

Frankenberg. Die Suche nach einer zweiten Sängerin ist beendet: Die 25-jährige Johanna Brachthäuser tritt in der heimischen Kultband „Silent Seven“ die Nachfolge von Katharina Marburger an.

Gemeinsam mit Yana Gercke, Jan-Patrick Wallentin, Dietrich Schwarz, Björn Seibel und Roman Schuler tritt sie unter anderem am 27. April in Schwarzenau auf.

Aufmerksam auf die neue Sängerin sei „Silent Seven“ über einen Musiker aus Marburg geworden, erklärt Jan-Patrick Wallentin. Er betonte: „Nicht nur das Gesangliche, sondern auch das Menschliche hat auf Anhieb gestimmt.“

Die 25-jährige Erzieherin, die in Marburg wohnt, kann auf eine Menge Bühnenerfahrung zurückblicken. Sie sang beim Gospelchor-Projekt „Gospel4U“ mit und hat da schon gelernt, auch mit Soloeinlagen vor großem Publikum aufzutreten.

Die gebürtige Hirzenhainerin hat schon immer viel Spaß am singen und freut sich auf die gemeinsamen Auftritte mit „Silent Seven“. In wochenlangen Castings hatten die Musiker eine Sängerin gesucht und nun gefunden. Bei mehreren Live-Auftritten war sie schon dabei, darunter der „Dorfsprung“ in Hatzfeld-Reddighausen. (wek/ja)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare