Bodenverband wirbt bei Bottendorfern um Zustimmung

Siloanlage an K117 geplant

+

Burgwald-Bottendorf - Der Bodenverband plant eine Siloanlage und eine Lagerhalle für Hackschnitzel. Bauen möchten die Landwirte am liebsten in der Nähe der Maschinenhalle am Gemeindeverbindungsweg zwischen Bottendorf und der K117.

Etwa drei Fußballfelder - also 1,5 Hektar - groß soll die Fläche für Siloanlage und Lagerhalle laut Walter Dersch vom Bodenverband werden. Derzeit sei nur dieses Bauvorhaben geplant - wenn es aber wirtschaftlich und rechtlich machbar sei, würde der Bodenverband in unmittelbarer Nähe zu dem Lagerplatz in Zukunft gerne eine Biogasanlage errichten. Die wäre laut Dersch 1,3 Kilometer von den ersten Bottendorfer Häusern entfernt, eine Geruchsbelästigung für das Dorf schließt er daher aus. Auch eine erhöhte Verkehrsbelastung zur Erntezeit werde es für Bottendorf nicht geben.

Der Bodenverband möchte eine Biogasanlage realisieren, sobald dies wirtschaftlich werden sollte. Daher will Dersch die Bottendorfer frühzeitig offen über die Pläne des Bodenverbands informieren. Am Montag, 3. Februar, findet daher um 19.30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Bottendorfer Dorfgemeinschaftshaus statt.

"Es geht erstmal nur um die Errichtung einer Siloanlage und eines Lagerschuppens", betonte Bürgermeister Lothar Koch. Derzeit sehe es nicht danach aus, dass die Biogasanlage rentabel gebaut werden könnte - dennoch möchten die Gemeinde und der Bodenverband offen mit den Plänen umgehen, und die Bürger über den möglichen Bau einer Biogasanlage informieren und entscheiden lassen. "Der Gemeindevorstand und der Ältestenrat fassen das Projekt durchaus positiv auf", sagte Koch. "Aber es betrifft in erster Linie die Bottendorfer und deswegen wollen wir es handhaben wie mit den Windkraftanlagen in Ernsthausen." Das bedeutet: Nach einer Informationsveranstaltung für die Bürger macht der Ortsbeirat sich ein Bild über die Stimmung im Dorf und entscheidet dann, ob die Biosgasanlage optional neben einer Siloanlage nahe der K 117 gebaut werden dürfte oder nicht. "Die Politik befasst sich erst dann weiter mit dem Thema, wenn wir eine Rückmeldung aus dem Ortsbeirat haben", versprach Koch. Sollte Bottendorf gegen die Biogasanlage sein, wird der Bodenverband vermutlich auch die Siloanlage nicht bauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare