Der Seniorenclub Berghofen wird nun allein von Ursula Hofmann geleitet

Silvia Wächter gibt ihr Amt ab

Abschied: Silvia Wächter (4. von links) wurde beim Seniorentreffen in Berghofen als Altenclubleiterin verabschiedet. Den Seniorenclub Berghofen führt nun allein Ursula Hofmann, unterstützt durch ihren Mann Rainer (rechtes Foto). Fotos: Bienhaus

Battenberg. Silvia Wächter hat ihr Amt als Seniorenclub-Leiterin in Berghofen nach acht Jahren abgegeben. Sie sei noch voll berufstätig und wolle sich künftig stärker ihrer Familie widmen, sagte sie beim Seniorennachmittag in Berghofen. Sie dankte für die angenehme Zusammenarbeit und für die vielen Kontakte, die ihr Freude bereiteten.

Ortsvorsteher Hans-Gerhard Eitzenhöfer, Kreisaltenbetreuerin Elfriede Ramb und die Altenclubleiterinnen aus den Ortsteilen dankten Silvia Wächter für die ehrenamtliche Senioren-Arbeit. Als Dank gab es Blumenstrauß, Orchideen und ein Buch. Ursula Hofmann wird, unterstützt von ihrem Ehemann Rainer, den Altenclub Berghofen nun allein weiterführen.

Das Treffen der Senioren aus den Stadtteilen Berghofen, Dodenau, Frohnhausen und Laisa fand im renovierten DGH in Berghofen statt. Ortsvorsteher Eitzenhöfer freute sich, dass das Gebäude einen neuen Innenanstrich erhalten hat. Nach 33 Jahren seien auch neue Gardinen aufgehängt worden. Insgesamt sei das DGH nun freundlicher geworden. Demnächst werde in Eigenleistung noch im kleinen Saal eine Akustik-Decke eingezogen. Über das Dorfentwicklungsprogramm erhofft sich Berghofen den Bau einer barrierefreien Toiletten-Anlage. Und der Ortsvorsteher wünscht sich, dass das Haus künftig mehr genutzt wird.

Thema des Nachmittags war „Kaffee – die helle Freude zur dunklen Leidenschaft“. Darüber informierten Christel und Werner Böhle aus Schreufa mit einem Lichtbilder-Vortrag. Die Geschichte über die „Kaffeemühle im Ruhestand“ erzählten Margret Moog und Ursula Hofmann in einem Sketch. Gemeinsam wurden zwei Lieder über den Kaffee gesungen, begleitet von Ursula und Rainer Hofmann mit Gitarre und Mundharmonika. (zpi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare