Skisaison beginnt bald

In Willingen laufen die ersten Schneekanonen

+
Es ist kalt genug: Die Schneekanonen sind im Upland erstmals in diesem Winter im Einsatz, um die Grundlage für eine gute neue Skisaison zu schaffen. Am Köhlerhagen produzieren Lars Ückert (rechts) und Christian Rummel (links) die weiße Pracht.   

Willingen. Der erste echte Schnee ist im Upland bereits gefallen, die Vorbereitungen auf die Wintersaison laufen auf Hochtouren.

Die Schneekanonen waren am Mittwochabend erstmals in Betrieb, die Pistenraupen stehen in den Startlöchern. Die Vertreter des Skigebiets stellten Pläne und Neuerungen vor.

Um viele Wintersportler anzulocken, setzen die Betreiber von Liften, Skischulen und -verleihen zusammen mit den Gastronomen zum Beispiel auf einen neuen Online-Skipass (siehe Hintergrund). „Wir haben uns für dieses innovative System entschieden, um Schlangen an den Kassen zu vermeiden“, erklärt Skigebietssprecher Jörg Wilke.

Etabliert hat sich das 2016 eingeführte Frühaufsteher-Ticket, das den Vormittag auf den Pisten belebt. Die ersten Spuren im Schnee ziehen Skifahrer und Snowboarder von 8.30 bis 11 Uhr zu günstigeren Preisen. Nachteulen kommen nach wie vor beim Flutlichtskifahren mittwochs, freitags und samstags auf ihre Kosten. Über den Verbund der Wintersport-Arena Sauerland können Wintersportler erstmals eine Saisonkarte für Tag- und Nachtskilauf buchen.

Spaß am Skisport wecken

Zur Sicherung des Skinachwuchses beteiligen sich die Willinger an der vom Deutschen Skiverband unterstützten Initiative „Dein Winter. Dein Sport“ und forcieren ihre Gruppenprogramme, insbesondere für Schulklassen und Sportvereine. Premiere feiert in diesem Winter der „Skitag for free“. Vom 22. bis 26. Januar fahren täglich 50 Kinder zwischen sechs und 15 Jahren kostenlos Ski.

Darüber hinaus laden die Willinger am 26. Januar zur Flutlichtski-Party an die Talstation der Ettelsberg-Seilbahn ein. Zusammen mit einer großen Brauerei veranstalten sie am 28. Februar den ersten Firmen-Nachtskilauf. Die Upländer prämieren die Mannschaft mit den meistgefahrenen Kilometern, dem besten Teamoutfit und verleihen einen Motivationspreis.

„Wir setzen ganz bewusst auf Aktionen für spezielle Zielgruppen, um bei ihnen den Spaß am Skisport zu wecken“, erläutert Wilke. Die Willinger verstärken auch ihren Auftritt in den sozialen Netzwerken und wollen sich beim Hessentag in Korbach präsentieren.

Alle Infos rund um den Weltcup im Skispringen in Willingen 2018 haben wir in einem gesonderten Artikel zusammengefasst.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare