1. WLZ
  2. Frankenberg

So hoch steht das Wasser im Frankenberger Land

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kira Müller

Kommentare

In den vergangenen Tagen kam viel Regen vom Himmel und durch herabgefallene Äste wurden Abflüsse verstopft. An vielen Orten im Frankenberger Land steht derzeit das Wasser auf den Wiesen.

Die Eder in Battenfeld überflutet die angrenzenden Bäume und Wiesen
1 / 38Die Eder in Battenfeld überflutet die angrenzenden Bäume und Wiesen. © Kira Müller
Fluss tritt über Ufer und bedeckt Wiesen und Bäume
2 / 38Die Eder in Battenfeld ist durch den Regen der vergangenen Tage viel breiter als sonst. © Kira Müller
Eder tritt über die Ufer und flutet die angrenzenden Wiesen.
3 / 38Die Eder in Battenfeld überflutet die angrenzenden Wiesen. © Kira Müller
Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert.
4 / 38Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert. © Dämmer, Marianne
Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert.
5 / 38Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert. © Dämmer, Marianne
Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert.
6 / 38Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert. © Dämmer, Marianne
Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert.
7 / 38Der Wasserstand der Orke lag in Dalwigksthal am Dienstag um 7.15 Uhr bei 1,85 Metern. Weil die Mitarbeiter des Lichtenfelser Bauhofs im vergangenen Herbst Gestrüpp von einer Insel im Fluss weggenommen haben, wurde das Hochwasserrisiko minimiert. © Marianne Dämmer
Die Aar in Dalwigksthal: Sie entspringt westlich von Titmaringhausen und mündet in Dalwigksthal unter einer Brücke der Landesstraße 3076 in die Orke.
8 / 38Die Aar in Dalwigksthal: Sie entspringt westlich von Titmaringhausen und mündet in Dalwigksthal unter einer Brücke der Landesstraße 3076 in die Orke. © Dämmer, Marianne
Bach ist über Ufer getreten und überflutet Wiesen und Bäume. In der Mitte ist eine kleine Brücke.
9 / 38Auch die Nuhne bei Schreufa Richtung Sachsenberg ist über ihre Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Wasser bis unter Brücke, Baum steht im Wasser; Äste und Gehölz im Wasser
10 / 38Beim Edersteg bei Rennertehausen steht das Wasser bis unter die Brücke. © Jungheim, Klaus
Wasser bis unter Brücke, Baum steht im Wasser; Äste und Gehölz im Wasser
11 / 38Beim Edersteg bei Rennertehausen steht das Wasser bis unter die Brücke. © Jungheim, Klaus
Brücke führt über Eder, der dahinter liegende Weg ist mit Wasser überschwemmt.
12 / 38Der Edersteg bei Rennertehausen ist überflutet. © Jungheim, Klaus
Äste hängen ins fließende Wasser; Gehölz schwimmt im Wasser
13 / 38Äste hängen am Edersteg in Rennertehausen bis im Wasser. © Jungheim, Klaus
Brücke führt über Eder, der dahinter liegende Weg ist mit Wasser überschwemmt.
14 / 38Der Edersteg bei Rennertehausen ist überflutet. © Jungheim, Klaus
Brücke mit fließendem Wasser; Äste und Gehölz im Wasser
15 / 38Der Pegel der Eder stieg auch am Edersteg in Rennertehausen deutlich an. © Klaus Jungheim
Fließendes Wasser, Wasserhäuschen im Hintergrund, Info-Schild zum Eder-Pegel im Vordergrund
16 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Brücke mit fließendem Wasser; Der Pegel der Eder stieg auch am Edersteg in Rennertehausen deutlich an
17 / 38Der Pegel der Eder stieg auch am Edersteg in Rennertehausen deutlich an. ©  Klaus Jungheim
Fließendes Wasser, ein Wasserhäuschen im Hintergrund
18 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Treppe mit Pegelmessband am Rand zeigt Wasserstand bei E22
19 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg; messband am rand
20 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg; Messband am Rand
21 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Wiesen sind voller Wasser durch Regen und die übergelaufene Eder
22 / 38Die Eder in Battenfeld überflutet die angrenzenden Wiesen. © Kira Müller
Wasser flutet Wiesen
23 / 38Die Eder in Battenfeld überflutet die angrenzenden Wiesen; im Hintergrund ist der Sportplatz zu sehen. © Kira Müller
Ein Schild mit der Aufschrift „Hochwasser vorübergehend gesperrt“ hängt an einem Übergang einer Eisenbahnbrücke.
24 / 38Die Eisenbahnbrücke an der Wehrweide in Frankenberg ist durch Hochwasser vorübergehend gesperrt. © Paulus, Jörg
Durchgang verboten Schild steht auf einem unter Wasser stehenden Radweg
25 / 38Der Radweg unter der Eisenbahnbrücke an der Wehrweide in Frankenberg steht unter Wasser. © Paulus, Jörg
Durchgang verboten Schild steht auf einem unter Wasser stehenden Radweg
26 / 38Der Radweg unter der Eisenbahnbrücke an der Wehrweide in Frankenberg steht unter Wasser. © Paulus, Jörg
Eisenbahnbrücke mit hohem Wasserstand; Äste im Vordergrund
27 / 38Die Eder unter der Eisenbahnbrücke an der Wehrweide in Frankenberg hat derzeit viel Wasser. © Paulus, Jörg
Bach ist über Ufer getreten und überflutet Wiesen und Bäume.
28 / 38Auch die Nuhne bei Schreufa Richtung Sachsenberg ist über ihre Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Bach ist über Ufer getreten und überflutet Wiesen und Bäume.
29 / 38Auch die Nuhne bei Schreufa Richtung Sachsenberg ist über ihre Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Bach ist über Ufer getreten und überflutet Wiesen und Bäume. Am Rand eine kleine Brücke.
30 / 38Auch die Nuhne bei Schreufa Richtung Sachsenberg ist über ihre Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Wiesen überflutet: Die Nuhne ist bei Schreufa Richtung Sachsenberg über die Ufer getreten
31 / 38Wiesen überflutet: Die Nuhne ist bei Schreufa Richtung Sachsenberg über die Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Wiesen überflutet: Die Nuhne ist bei Schreufa Richtung Sachsenberg über die Ufer getreten.
32 / 38Wiesen überflutet: Die Nuhne ist bei Schreufa Richtung Sachsenberg über die Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Wiesen stehen unter Wasser. Straßenschild „Sachsenberger Straße“ im Vordergrund.
33 / 38Wiesen überflutet: Die Nuhne ist bei Schreufa Richtung Sachsenberg über die Ufer getreten. © Battefeld, Susanna
Unter einer Brücke steht Wasser. Daneben ein Schild: Durchfahrt verboten mit der Aufschrift „Fahrbahn überflutet“.
34 / 38Auch Straßen wurden überflutet und sind nicht befahrbar. Hier in der Ederaue bei Battenfeld. © Paulus, Jörg
Die Wiesen in der Ederaue bei Battenfeld sind überflutet.
35 / 38Die Wiesen in der Ederaue bei Battenfeld sind überflutet. © Paulus, Jörg
Bäume und Wiesen stehen unter Wasser in der Ederaue
36 / 38Auch in der Ederaue ist die Eder ist über ihre Ufer getreten. © Paulus, Jörg
Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg
37 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus
Fließendes Wasser und Häuschen links
38 / 38Hoher Wasserpegel am Auhammer Eisenwerk Hasenclever in Battenberg. © Jungheim, Klaus

Auch interessant

Kommentare