Konzerte an drei verschiedenen Stätten in Frankenberg – Spanische Nacht am Samstag

Soldan spielt im Autohaus

Open-Air-Konzert: Auf dem futuristischen Gelände des Autohauses Beil in Frankenberg findet am kommenden Samstag die „Spanische Nacht“ statt. Mitwirken werden unter anderem das Orchester der Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen sowie Orchester und Chöre der Edertalschule Frankenberg. Foto:  Völker

Frankenberg. Musikalische Genüsse an drei verschiedenen Aufführungsorten stehen den Musikfreunden aus dem Frankenberg Land in den nächsten Tagen und Wochen bevor.

Den Anfang macht am kommenden Samstag, 19. Juni, ein Konzert auf dem Gelände des Autohauses Beil in der Siegener Straße in Frankenberg, zu dem die Firma Beil und der Kulturring Frankenberg gemeinsam einladen. Dort beginnt am Samstag um 20.30 Uhr eine „Spanische Nacht“.

Auf dem Freigelände des Autohauses werden die Schulorchester und Chöre der Gymnasien aus Bad Arolsen und Frankenberg unter der Leitung von Rainer Böttcher und Markus Wagener musizieren. Zu den Mitwirkenden gehört auch der renommierte Konzertpianist Christoph Soldan, der schon mehrmals mit Klavierabenden in der Ederberglandhalle zu hören war, sowie der Reddighäuser Chorleiter und Sänger Karl-Heinz Wenzel.

Vor Beginn und in der Pause werden auch kulinarische Genüsse aus Spanien angeboten. Eintrittskarten zu zehn Euro erhält man im Autohaus Beil und in der Buchhandlung Jakobi.

Modernes im Rathaus

Ein Angebot des „Musiksommers Nordhessen“ lockt die Musikfreunde am Mittwoch, 4. August, in die Schirn des Frankenberger Rathauses, dessen Renovierung dann voraussichtlich beendet sein wird. Nachdem sich im Vorjahr die Zuhörer dort an Musik des späten Mittelalters und der Renaissance erfreuten, werden nun Kompositionen des 20. Jahrhunderts zu hören sein – unter anderm Werke von Milhaud, Strawinsky, Lutoslavski, Ravel und Francaix. Es spielt das preisgekrönte junge „Duo Riul“ mit dem Klarinettisten Sebastian Manz (Preisträger beim ARD-Wettbewerb 2008) und dem Pianisten Martin Klett.

Karten zum Preis von 17 Euro gibt es in der Geschäftsstelle der HNA Frankenberger Allgemeine. Sie können auch telefonisch beim Kultursommer Nordhessen in Kassel, 0561/988333-99, bestellt wer-den. Über die zahlreichen weiteren Angebote des vom 18. Juli bis 3. September laufenden „Kultursommers Nordhessen“ informiert ein Prospekt, der auch in der HNA-Geschäftsstelle in der bahnhofstraße 21 in Frankenberg ausliegt.

Tag des Kulturdenkmals

Den Abschluss des sommerlichen Musikereignises in der Region bildet das Konzert zum „Tag des Kulturdenkmals“, zu dem die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Kulturring Frankenberg in die katholische Pfarrkirche St. Mariae Himmelfahrt einlädt: am Sonntag, 12. September, 17 Uhr. Es spielt das „Kammerorchester Pro Musica Darm-stadt“ mit zwei Sologeigerinnen. Auf dem Programm stehen Werke von Purcell, Vivaldi, Pachelbel und Bartók.

Musikfreunde, die nicht regelmäßig an den Gottesdiensten in der kathlischen Kirche in Frankenberg teilnehmen, können bei dieser Gelegenheit das seit Anfang des Jahres vorhandene neue Altarbild bewundern.

Für Konzertbesucher gelten günstige Eintrittspreise: 10 Euro. Eintrittskarten gibt es demnächst in der Buchhandlung Jakobi. (rp)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare