Schlauch einer Maschine war durchgescheuert – Holzteile entzündet

Späne brannten bei FingerHaus: Lage schnell unter Kontrolle

Frankenberg. Bei der Firma FingerHaus in Frankenberg hat es am Mittwochnachmittag gebrannt. In der Zimmerei des Fertighaus-Herstellers war der Hydraulikschlauch einer Maschine durchgescheuert, dadurch hatten sich Holzteile entzündet. „Es hat leicht gebrannt. Gott sei Dank war es nichts Schlimmeres“, sagte Geschäftsführer Willi Schäfer gegenüber der HNA.

Obwohl Mitarbeiter das kleine Feuer schnell gelöscht hatten, wurde die Feuerwehr alarmiert. 20 Einsatzkräfte aus Frankenberg und Röddenau rückten an, um größeren Schaden zu verhindern. Sie untersuchten mit der Wärmebildkamera, ob Glutreste durch die Absaugung in das Filterhaus gelangt waren. Die Feuerwehrleute hatten die Lage schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare