Vereine spielen gegen Hr-Moderatoren

Spannendes Duell im Battenberger Bad

+
Bürgermeister Heinfried Horsel und Kirstin Kerstein von der Schwimmsparte des TSV Battenberg (vorne) freuen sich mit Vertretern des Schwimmbads, des TSV und des Musikzugs auf einen spannenden „Wettkampf“, wenn am Dienstag, 23. Juli, das hr-Fernsehen im Freibad zu Gast ist. Ab mittags ist der Eintritt frei.Foto: Mark Adel

Battenberg - Das "Hessen-Duell" steigt im Battenberger Freibad: Vertreter von Musikzug und TSV treten gegen zwei Moderatoren des hr-Fernsehens an. Viele Zuschauer sollen für Stimmung im Schwimmbad sorgen, der Eintritt ist frei.

Am nächsten Dienstag wird die Liegewiese zum Freiluft-Studio: Dann rückt das hr-Fernsehen mit einem großen Team an, um abends in der Sendung „Maintower“ ein besonderes Duell zu zeigen. Zwei Moderatoren treten dabei gegen Battenberger an. Das Motto heißt „Mein Ort trifft Maintower“.

Zu gewinnen gibt es nichts, es geht aber um die Ehre: immerhin müssen die Verlierer im Bären-Kostüm um das Freibad-Becken laufen. Der Bär ist das Wappentier der Stadt.

Die beiden größten Vereine der Stadt stellen die „Kämpfer“: Für den TSV tritt Kirsten Kerstein, Vorsitzende der Schwimmsparte, an. Der Musikzug schickt den stellvertretenden Vorsitzenden Carsten Kaufmann ins Rennen.

Ein Spiel wird aufgezeichnet: dabei müssen Wasserbomben über ein Volleyballnetz geworfen werden. Einer der „Kämpfer“ muss den Inhalt dann in eine Kübelspritze füllen, mit der Fackeln ausgespritzt werden. Der zweite Wettkampf ist live im Fernsehen zu sehen: Auf zwei im Wasser schwimmenden Surfbrettern liefern sich beide Mannschaften einen - hoffentlich - spannenden Kampf. Wer zu erst ins kühle Nass fällt hat verloren.

Als Schiedsrichter fungiert Bürgermeister Heinfried Horsel, der sich den Fernseh-Zuschauern in einem historischen Kostüm präsentiert. Er muss am Ende entscheiden, wer das Duell gewinnt. Auch die „Kleiderordnung“ von Carsten Kaufmann und Kirstin Kerstein ist außergewöhnlich: Eine Mischung aus Sportkleidung und Musiker-Uniform, nämlich Turnhose und Marine-Hemd. Den Abspann gestaltet das Percussion-Ensemble des Battenberger Musikzugs. Die Schlagwerker um Timo Birkenbusch trommeln auf Tonnen.

Bürgermeister Heinfried Horsel, Vorsitzender Burkhard Specht und Musikzug-Chef Uwe Herkommer hoffen auf viele Besucher, die lautstark anfeuern dürfen. „Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen“, betont Horsel. Ab mittags ist deshalb am Dienstag der Eintritt ins Freibad frei. Um 14.30 Uhr beginnt das Vorprogramm. Insgesamt werden sieben Minuten aus Battenberg gesendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare