Frankenberg

Spanner in Freibad-Umkleide

- Frankenberg (r). Ein Unbekannter hat Löcher in die Trennwände der Kabinen des Frankenberger Freibads gebohrt, um Badegäste beim Umziehen zu beobachten.

Nach Angaben von Thorsten Röder, technischer Leiter der Energie-Gesellschaft Frankenberg (EGF), wurde die Tat schon vor etwa zwei Wochen begangen. Röder schätzt den Schaden auf mehrere hundert Euro.

Erst im April hatte die EGF, die das Ederbergland-Bad betreibt, die Kabinen sanieren lassen – wegen ähnlicher Schäden: Ein ebenfalls unbekannter Täter hatte mit spitzen Gegenständen die Löcher ins Holz gebohrt. Dieses Mal hatte der Spanner vermutlich einen Akkubohrer dabei.

Da das Bohren Lärm verursacht haben dürfte, hofft Röder auf Hinweise der Badegäste. Die EGF hat eine Belohnung von 250 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zum Täter führen. Zeugen können sich mit der Zentrale am Pferdemarkt unter Telefon 06451/7550 in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare