Ferienspiele

Spaß beim Nageln und Tackern

+
Die Kinder hatten viel Spaß beim Hämmern und Nageln: (hinten von links) Laurin Feisel, Felix Born, Max Schneider, Uwe Werner, Justus Wickenhöfer, Mirjam Weegels, Sophie Amhäuser, Berthold Bergener, Lea Born, Ingrid Schütz-Heinemann, Max Schäfer. Vorn von links: Justus Schmidt, Michel Steuhl, Ida Raschke, Ludwig Schäfer, Kevin Schmidt, Anastasia Fuchs und Zoe Thurau.

Battenberg-Dodenau. - Sie hatten viel Spaß beim Nageln und Tackern: 14 Kinder im Grundschulalter bauten bei den Ferienspielen Insektenhotels. Angeboten wurde die Aktion vom MGV Dodenau.

Sascha Raukamp hatte seine Scheune zur Verfügung gestellt. Die Ferienspiele werden schon seit mehreren Jahren unter Schirmherrschaft des Verkehrs- und Verschönerungsvereins in Dodenau während der Sommerferien veranstaltet.

Aus Holz haben die Kinder mit Hilfe von Ingrid Schütz-Heinemann, Mirjam Weegels, Berthold Bergener und Uwe Werner Kästen mit mehreren Ebenen - ähnlich wie kleine Regale - zusammengenagelt. Obendrauf wurde ein etwas größeres Brett mit Dachpappe gesetzt. Die verschiedenen Ebenen befüllten die Mädchen und Jungen mit Tannenzapfen, Kiefernzapfen, Rindenmulch und Bambusstäben.

Davor wurde noch ein Gitter festgetackert, damit nichts herausfällt. An einem Draht werden die Insektenhotels aufgehängt. Zwischen den Bambus- stäben fühlen sich Wildbienen zuhause. Die Ebenen mit Zapfen und Rindenmulch werden gern von Marienkäfern bewohnt. Aufgehängt werden die sieben Insektenhotels im Dorf und im Wildgehege. „Dann haben alle Kinder die Möglichkeit, die Insekten zu beobachten“, erklärte Ingrid Schütz-Heinemann. Schließlich könnten ja nicht alle bei der Bastelaktion mitmachen.

Nun sind alle gespannt, welche Insekten in die Käste einziehen, ganz genau sagen kann man das nämlich nicht. Entstanden war die Idee, um den Kindern etwas anzubieten, von dem sie lange etwas haben. (jb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare