Marburg: Spektakulärer Unfall mit drei Verletzten

Marburg. Drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von 6000 Euro forderte ein Unfall am Dienstagnachmittag in der Marburger Universitätsstraße in Höhe eines Kaufhauses. Aufgrund der Gesamtumstände - es befanden sich viele Menschen auf der Straße - muss man insgesamt von einem glimpflichen Ausgang sprechen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Gegen 15.30 Uhr fuhren eine Nissan-Fahrerin, eine Radfahrerin sowie eine Frau mit einem Opel Kombi auf der Universitätsstraße stadteinwärts. An einer roten Ampel kam der Verkehrzum Stehen.

Die 49-jährige Fahrerin des Opel Kombis konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wich nach rechts auf eine Busspur aus, um den Zusammenstoß mit der vor ihr fahrenden Radfahrerin zu verhindern.

Dabei touchierte die Frau mit ihrem Wagen auf der Busspur einen hohen Bordstein. Der Opel schleuderte zurück auf die Straße, stieß gegen das Rad der 21-jährigen Marburgerin, nach dem Aufprall zu Boden stürzte.

Der Opel Kombi krachte in der Folge auch noch gegen das Heck des Nissan, der sich komplett auf der Straße drehte. Der Opel fuhr anschließend quer über die Straße und prallte dort gegen eine Mauer.

Die Radfahrerin sowie die 20-Jährige Frau aus dem Nissan mussten mit leichten Verletzungen zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht werden. Die Fahrerin des Opels wurde noch am Unfallort durch Rettungskräfte behandelt.

Da ein technischer Defekt an der Bremsanlage aufgrund der Aussage der Fahrerin nicht ausgeschlossen werden kann, stellten die Beamten den Opel Kombi sicher. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare