Sporthallen-Ärger: Bürgermeister kritisiert Gebäudemanagement

+
Wärmedämmung: Die Dämmung des Umkleidebereichs der kreiseigenen Sporthalle in Haina ist fast abgeschlossen. Ärger zwischen dem Eigenbetrieb Gebäudemanagement und der Gemeinde Haina gibt es wegen der anstehenden Heizungserneuerung. Das Bild zeigt Mitarbeiter der Firma Schwellenberg (von links): Karl-Christian Koch, Marcel Rothauge und Norbert Becker

Haina-Kloster. Kurz vor dem Abschluss steht die Außendämmung am Umkleidebereich der Sporthalle des Landkreises in Haina-Kloster. Doch der dicke Brocken kommt erst noch: Die Heizungsanlage, die auch das angrenzende Bürgerhaus versorgt, muss erneuert werden.

Als Bürgermeister Rudolf Backhaus hörte, dass Kosten von 230.000 Euro geplant seien, traf ihn fast der Schlag. Denn die Gemeinde müsste ein Drittel zahlen.

„Ich bin verärgert über das Vorgehen des Eigenbetriebs Gebäudemanagement“, sagte der Hainaer Verwaltungschef auf HNA-Anfrage und zählte dafür gleich mehrere Gründe auf:

Die Höhe der Kosten: „Das geht auch günstiger“, meint Backhaus. Notfalls werde die Gemeinde fürs Bürgerhaus eine eigene Lösung schaffen, die weniger als die jetzt zur Rede stehenden 70.000 Euro kosten werde.

Die späte Information: Erst Ende Oktober habe der Eigenbetrieb der Gemeinde von dem kostenintensiven Vorhaben berichtet und sie aufgefordert, Geld dafür bereitzustellen. „Wir haben den Haushaltsentwurf für 2013 längst festgezurrt. Bei so einer Maßnahme muss man die Beteiligten im Frühjahr informieren“, schimpft Backhaus. Der Gemeindevorstand habe den Etatentwurf 2013 bereits zugestimmt. Da werde jetzt nichts Wesentliches mehr geändert.

Die Ablehnung einer Verbundlösung: Schon vor einigen Jahren hatte Bürgermeister Backhaus dem Landkreis vorgeschlagen, beim Heizen eine Verbundlösung zusammen mit Vitos Haina zu schaffen. Vitos baut in unmittelbarer Nachbarschaft ein Wohn- und Pflegeheim.

Man hätte laut Backhaus eventuell eine gemeinsame Hackschnitzelheizanlage schaffen können. Das habe der Landkreis damals abgelehnt. Nun ist es zu spät, denn Vitos baut bereits. Am Donnerstagnachmittag fand die Grundsteinlegung für die neuen Gebäude statt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Martina Biedenbach

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare