Vorstand tagte: Frühjahrssitzung betont Selbstständigkeit

Sportkreis nicht zu einer Fusion bereit

Frankenberg. Über die Verteilung der Kreissportförderungsmittel in Höhe von rund 8400 Euro entschied der erweiterte Vorstand des Sportkreises 17 Frankenberg in seiner Frühjahrssitzung.

Sportkreis-Vorsitzender Bernhard Seitz (Bottendorf) konnte neben den Vorstandsmitgliedern auch die Verbandsvorsitzenden begrüßen. In einem Rückblick erinnerte Vorsitzender Seitz an das vergangene Jahr, das im Zeichen des Sportkreistages in Röddenau und des Sportbundtages in Frankfurt stand.

Auch die Verbandsvorsitzenden äußerten sich zufrieden darüber, dass es gelungen ist, die Selbstständigkeit des Sportkreises Frankenberg zu bewahren. Beim Sportbundtag habe es rege Diskussionen mit unterschiedlichen Zielvorstellungen zu Sportkreis-Fusionen gegeben. Auch andere Sportkreise in Hessen sind wie der Sportkreis Frankenberg nicht zu Fusionen bereit.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare