Durch Schnee-Verwehungen Behinderungen im Straßenverkehr

Schnee: Probleme auf den Straßen - Pony starb bei Unfall

Waldeck-Frankenberg. Glätte und neuer Schnee haben zu Behinderungen geführt. In Herzhausen erfasste ein Sprinter ein Pony.

Bei dem Unfall in der Nacht zu Sonntag starb das Tier, ein zweites Pony wurde nicht von dem Fahrzeug erfasst und blieb somit unverletzt. Details zu dem Unfall waren am Sonntagmorgen zunächst nicht bekannt.

Im ganzen Landkreis gab es durch Glätte, neuen Schnee und Verwehungen Behinderungen im Straßenverkehr. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeistationen Korbach und Bad Arolsen steckten am Morgen mehrere Autos in Schneewehen fest, unter anderem zwischen Bad Arolsen und Massenhausen.

Keinerlei Unfälle oder nennenswerte Behinderungen gab es im Bereich der Frankenberger Polizeistation. Allerdings sei die Bundesstraße 253 im Bereich der „Sackpfeife“ zwischen Hatzfeld und Biedenkopf noch immer für den Schwerlastverkehr gesperrt, hieß es am Morgen. (nh/jun)

Quelle:www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare