Klimaschutzmanager innerhalb der Verwaltung

Stadt Frankenberg will Anlaufstelle für Energieeffizienz einrichten

Frankenberg. Eine Klimaschutzmanagerin oder ein Klimaschutzmanager soll sich bei der Stadtverwaltung Frankenberg künftig um alle Belange des Klimaschutzes kümmern. Das haben Bürgermeister Rüdiger Heß und Erster Stadtrat Willi Naumann angekündigt.

Hintergrund ist das Integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Frankenberg, das derzeit dem Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt wird.

"Ebenso wie das Klimaschutzkonzept selbst, wird auch die Stelle des Klimaschutzmanagements vom Bundesumweltministerium mit 85 Prozent Zuschussmittel gefördert, so dass für die Stadt lediglich 15 Prozent der Personalkosten zu tragen sind", sagte Bürgermeister Heß. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, die entsprechenden Finanzmittel sollen im Haushaltsplan 2014 bereitgestellt werden.

"Die künftige Klimaschutzmanagerin bzw. der künftige Klimaschutzmanager soll als zentrale Anlaufstelle in der Verwaltung für alle Belange rund um Klimaschutz und Energieeffizienz zur Verfügung stehen", sagte Erster Stadtrat Willi Naumann.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare