Frankenau

Stadtbrandinspektor Nolte vereidigt

+

- Frankenau-Allendorf (apa). Sie haben die Hand gehoben und den Eid geleistet und sind seitdem Ehrenbeamte: Der neue Stadtbrandinspektor Oliver Nolte und seine Stellvertreter Florian Graf und Stefan Maurer.

Damit ist der Wechsel nach 20 Jahren komplettiert. Stefan Maurer hat in all diesen Jahren das Amt des Stadtbrandinspektors innegehabt. Dafür dankte ihm Bürgermeister Björn Brede. „20 Jahre Dienst, Verantwortung, die sicher nicht immer einfach waren“, blickte Brede zurück. Dazu habe es Kraft, Motivation und eine gute Ausbildung gebraucht. Stefan Maurer habe nicht nur Brände gelöscht und Menschen gerettet, sondern auch mit Schwerverletzten oder Leichen umgehen müssen. „Das ist nicht einfach, deshalb ist es wichtig, dankbar zu sein“, sagte der Bürgermeister.

Auch auf Maurers Aufgaben als Kreisausbilder und auf sein Engagement in der Brandschutzerziehung im Frankenauer Kindergarten ging Brede ein. Er dankte ihm aber auch dafür, dass er seinem bisherigen Stellvertreter und dem neuen Stadtbrandinspektor Oliver Nolte als zweiter Stellvertreter zur Seite stehen werde. Nolte war zuvor fünf Jahre lang stellvertretender Stadtbrandinspektor gewesen. Er erhielt das Ärmelabzeichen von Stefan Maurer, der ihm für die bisherige gute Zusammenarbeit dankte. Die Frankenauer Stadtverordneten und Zuhörer belohnten dieses Verhalten mit spontanem Applaus.

Florian Graf wurde nicht nur zum ersten stellvertretenden Stadtbrandinspektor ernannt, sondern auch zum Stadtjugendfeuerwehrwart. Sein Stellvertreter in diesem Amt ist Christian Brandt. Die Stadtverordneten hatten am Dienstagabend vor der Ernennung noch die Feuerwehrsatzung der Stadt geändert, damit nun zwei Stellvertreter für den Stadtbrandinspektor gewählt werden können. Diese „Dreierspitze“ war ausschlaggebend dafür gewesen, dass sich ein aktiver Feuerwehrmann als neuer Chef in der Stadt bereiterklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare