Startschuss für Seniorenheim - Kosten: 3,5 Millionen Euro

Zukunftspläne: Auf Grafiken wie dieser wurde beim Spatenstich gestern schon mal dargestellt, wie das Seniorenheim in Rosenthal einmal aussehen soll.

Rosenthal. Mit dem symbolischen Spatenstich war am Donnerstag Baubeginn für das Seniorenheim in Rosenthal. Vertreter der Stadt, des St.-Elisabeth-Vereins Marburg als Bauherren und Architekt Holger Winter hatten dazu auch die Bevölkerung eingeladen.

Etwa 30 Menschen Menschen aus Rosenthal nutzten die Gelegenheit, sich über die Baupläne zu informieren. Wie berichtet, baut der St.-Elisabeth-Verein an der Willershäuser Straße für 3,5 Millionen Euro ein Seniorenheim, in dem 33 Menschen in drei Hausgemeinschaften leben sollen. Einzug soll in einem Jahr sein. Die Stadt hatte das Grundstück gekauft, ein altes Sägewerk abgerissen und den Grund dann an den Verein weiterverkauft.

„In dem Projekt steckt viel Herz, es lebt nur mit der Gemeinde“, sagte Bohn, dessen Verein auf dem Grundstück eines ehemaligen Sägewerks für 3,5 Millionen Euro ein dreistöckiges Gebäude bauen lässt. Bürgermeister Hans Waßmuth erinnerte daran, dass die Idee zu einem Seniorenheim in Rosenthal vor einigen Jahren im Bürgerhilfeverein „Wir für uns“ entstanden sei. Vor zwei Jahren habe es dann den ersten Kontakt mit dem St.-Elisabeth-Verein aus Marburg gegeben, der in Wetter und Sterzhausen bereits ähnliche Hausgemeinschaften für Senioren betreibt. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare