Ehrungen beim Allendorfer Sportverein

Stefan Noll weiter an SVA-Spitze

+
Der neue Vorstand des Allendorfer Sportvereins.

Allendorf (Eder) - Seit 65 Jahren gehört Ewald Briel dem Allendorfer Sportverein an. In der Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins wurde er vom Vorsitzenden Stefan Noll geehrt. Die Teilnehmer der gut besuchten Versammlung im Sportheim des SVA spendeten Applaus.

Seit 65 Jahren sind auch Heinz Waßmuth und Kurt Seipp im SVA, beide waren aber verhindert.

Zahlreiche weitere Ehrungen standen im Mittelpunkt der Versammlung. Seit 60 Jahren sind Friedbert Degenhof, Wolfgang Born und Roland Winter dem SVA treu, seit einem halben Jahrhundert Edmund Henkel und Kurt Schneider. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Jürgen Baumgartner, Josef Kaiser, Hans-Jürgen Rudolph, Holger Schneider und Edeltraud Strecke geehrt.

Seit 25 Jahren sind Petra Blaumer, Claudia Engel, Nicole Glöser, Jennifer Griese, Francoise Henkel, Doris Hofmann, Marco Jakobi-Junghenn, Norbert Kaliske, Rudi Koch, Gaby Ludwig, Michael Pauli, Finja Röder, Gerhard Schäfer, Gudrun Schneider, Jörg Schneider, Michael Schwarz, Beate Wolf, Bernhard Wolf und Erhard Womelsdorf im SVA.

Veränderungen gab es bei den Wahlen zum Vorstand. Vorsitzender bleibt Stefan Noll, als sein Stellvertreter fungiert künftig der bisherige Kassierer Stefan Althaus als Nachfolger von Kurt Scholz. Neuer Kassierer wurde Christoph Ehler, der von Matthias Heß unterstützt wird. Dritter Vorsitzender bleibt Wolfgang Inacker, im Amt bestätigt wurden auch Schriftführerin Lisa Becker und ihre Stellvertreterin Marion Schreiner. Als Beisitzer gehören Sabine Huft, Christina Kretschmer, Jürgen Arnold und Martin Kopp zum erweiterten Vorstand.

(ied)

Mehr lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare