vhs steigert ihre Zahlen: Mehr Kurse und bessere Belegung

+
Vorstand: Manfred Guhl (Zweiter von links) bleibt Vorsitzender der Volkshochschule im Kreisteil Frankenberg. Im Bild sind auch die weiteren Vorstandsmitglieder zu sehen: (von links) Gisela Zutz-Kolenda, Silke Watzlawik, Kurt Koch, Uta Opper-Fiedler, Rainer Scheuermann, Ellen Morgenroth und Heinz Müller. Fotos: Battefeld

Frankenberg. Die Volkshochschule im Kreisteil Frankenberg hat die Zahl ihrer Bildungsveranstaltungen im vergangenen Jahr erneut gesteigert - aber auch die Belegung dieser Kurse.

Das berichtete der Erste Vorsitzende der vhs im Kreisteil Frankenberg, Manfred Guhl, während der Jahresmitgliederversammlung in der Ederberglandhalle.

Trotz sinkender Einwohnerzahlen im Landkreis Waldeck-Frankenberg seien insgesamt 343 Kurse veranstaltet worden: „Eine Steigerung um 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, sagte Guhl.

Die positive Entwicklung sei nicht allein auf neue Konzepte, wie zum Beispiel den „Sommer der Sinne“ am Edersee zurückzuführen, sondern auch auf die gestiegene Nachfrage nach geschlossenen Kursen für Unternehmen und Vereine, sagte Guhl.

Es stehe zwar nach wie vor das Bildungsbedürfnis der Einzelperson im Mittelpunkt der Arbeit der Volkshochschule. Die vhs habe sich aber mittlerweile auch als verlässliche Partnerin bei der Veranstaltung von Auftragsmaßnahmen etabliert, betonte Guhl.

Auch der Landkreis übertrage der Volkshochschule zunehmend mehr Aufgaben - beispielsweise die Fortbildung von Kindertagesflegepersonen oder die Vermittlung von Deutschkursen für Asylbewerber, sagte der Vorsitzende. Beim Landkreis bedankte er sich für die Unterstützung.(bs)

Mehr in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare