Informationsveranstaltung mit Finanzminister Thomas Schäfer in Frankenberg

Von Steuern und Vereinen

Heiner Woitschell

Frankenberg. Was heißt eigentlich gemeinnützig, welche Vereinsaktivitäten werden besteuert – und was muss ich über Rücklagenbildung wissen?

Dies waren nur einige der Themen, über die sich jetzt 250 Vereinsvertreter aus dem Altkreis Frankenberg auf Einladung der Hessischen Finanzverwaltung und des Finanzamtes Korbach-Frankenberg in der Ederberglandhalle informierten.

Regierungsdirektor Heiner Woitschell gab einen ausführlichen Überblick über viele Fragen, die im Zusammenhang mit gemeinnützigen Vereinen und Steuern auftauchen und verdeutlichte anhand praktischer Beispiele, was die Vereinsvertreter beim Ausfüllen der Steuererklärung beachten müssen.

Lob vom Minister

Außerdem informierte der Referent des Hessischen Finanzministeriums über Grundzüge des Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts, durch dessen Reform eine steuerliche Besserstellung der Vereine und Stiftungen sowie der Übungsleiter und Betreuer erreicht worden ist (siehe Hintergrund).

Der Informationsabend stand unter der Schirmherrschaft von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, der bei dieser Gelegenheit Heiner Woitschell für die „langjährige und überaus kompetente Betreuung“ der Veranstaltungsreihe dankte. „Er hinterlässt eine Riesenlücke in unserem Haus“, sagte der Minister im Hinblick darauf, dass Woitschell die Veranstaltung zum letzten Mal moderierte und in Kürze in den Ruhestand tritt. Durch sein Engagement sei die Veranstaltungsreihe „Gemeinnützige Vereine und Steuern“ zu einer festen Größe im Vereinswesen und im Ehrenamt geworden, hob Dr. Thomas Schäfer hervor.

„Spätestens alle drei Jahre haben Vereine die lästige Pflicht ihre Steuererklärung abzugeben“, hatte Finanzamtsvorsteher Ralf Langguth bei der Begrüßung mitgeteilt - und Verständnis für Verzögerungen bei der Abgabe gezeigt: „Ich weiß selbst, wie leidig dieses Thema ist“, sagte er und räumte ein, als Kassierer seines Vereins auch schon mal wegen verspäteter Steuererklärung gemahnt worden zu sein.

Infobroschüre

Neben dem Hauptreferenten Heiner Woitschell standen noch weitere Mitarbeiter des Ministeriums und des Finanzamtes für Nachfragen - auch unter vier Augen - zur Verfügung.

Jeder Teilnehmer erhielt außerdem die Informationsbroschüre „Steuerwegweiser für gemeinnützige Vereine und für Übungsleiter, die vom Hessischen Ministerium der Finanzen herausgegeben wird und alle wichtigen Vorschriften, ergänzt durch Beispiele, praktische Tipps und Erläuterungen enthält. Der Ratgeber ist auch im Internet unter www.hmdf.hessen.de abrufbar. Fotos: Battefeld

Von Susanna Battefeld.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare