Stiftungsfest: MGV Dodenau erinnerte an die Gründung 1861

+
Ehrungen beim Stiftungsfest in Dodenau:  (von links) Alfred Müller, Friedrun Bergener, Vorsitzender Kai van Gelder, Herta Born, Vorsitzende Ute Müller, Stephanie Rudolph und das neueste Mitglied Annika Jahn.

Dodenau. Tanzende siamesische Zwillinge, Sparmaßnahmen im Altersheim und bunte Geschichten: Ein abwechslungsreiches Programm sorgte beim Stiftungsfest des Männergesangvereins Dodenau für gute Stimmung in der Mehrzweckhalle.

Mit dem Stiftungsfest erinnert der Gesangverein an seine Gründung am 13. Januar 1861.

Zur Eröffnung gaben Männer- und Frauenchor Kostproben ihres Könnens. Vor dem Start des bunten Programms wurden langjährige Vereinsmitglieder geehrt: Stephanie Rudolph erhielt für 25 Jahre aktives Singen das Abzeichen des deutschen Chorverbands. Weitere Ehrungen: 40 Jahre aktives Singen: Herta Born und Friedrun Bergener; 30-jährige Vereinsmitgliedschaft: Hildegard Leng und Klaus Glöser; 50 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Müller erhielt die goldene Ehrennadel des Vereins. Als neuestes Mitglied des MGV wurde Annika Jahn begrüßt.

Dann ging es mit dem Showprogramm los. Die Moderation hatten Karin Müller und Jenny Naumann vom jungen Chor „Audite Musica“ übernommen. Den Anfang machte der Frauenchor mit der Vorstellung seiner neuen Hilfsmittel. Mit Schnüren verbundene Konservendosen sollen nun das „Aufeinander Hören“ beim gemeinsam Singen leichter machen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare