Deutsch-russisches Chorkonzert vor Weihnachten in der Festhalle Reddighausen

Stimmgewaltige Kosaken

Kommt im Dezember nach Reddighausen: Der Don Kosaken-Chor Serge Jaroff unter Leitung von Wanja Hlibka. Foto:  nh

Reddighausen. Ein festliches Konzert in der Vorweihnachtszeit gibt der Don Kosaken-Chor Serge Jaroff unter Leitung von Wanja Hlibka in der Festhalle Reddighausen.

Dieser Chor, bekannt aus unzähligen Fernsehsendungen und CD-Einspielungen, gastiert im Dezember mit seinem vorweihnachtlichen Konzertprogramm zum ersten Mal in Reddighausen. Ermöglicht wurde das Konzert durch eine enge organisatorische und künstlerische Zusammenarbeit mit der Chorgemeinschaft Reddighausen, vertreten durch den 1. Vorsitzenden, Helmut Bender.

Durch eine langjährige Gastspieltätigkeit habe dieser Chor unter seinem künstlerischen Leiter Wanja Hlibka überall unzählige begeisterte und treue Zuhörer. Viele Fernsehanstalten hätten ausführlich über den Chor und seine künstlerische Arbeit berichtet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dirigent Wanja Hlibka

Wanja Hlibka, der Leiter und Dirigent des Chores hat viele Jahre als jüngster Solist im weltberühmten Chor von Serge Jaroff gesungen und die Original-Arrangements als Ausgangsbasis seiner künstlerischen Arbeit nutzen dürfen. Die übrigen Sänger kommen von großen osteuropäischen Opernhäusern.

Die stimmgewaltigen Solisten würden von der Fachpresse immer wieder als „russisches Stimmwunder“ bezeichnet, heißt es weiter. Sie begeisterten ihr Publikum mit ihren einmalig kraftvollen, herrlich timbrierten Stimmen und vermittelten den ganzen Zauber und auch die eigene Melancholie der russischen Musik in höchster Vollendung.

Das Repertoire des Chores reicht von den festlichen Gesängen der russisch-orthodoxen Kirche über die immer wieder begehrten Volksweisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten, in Gedenken an Serge Jaroff, der seine Don Kosaken Serge Jaroff zu Weltruhm führte. Ein stimmungsvolles, vorweihnachtliches Programm „Deutsch-russische Weihnacht“ steht im Mittelpunkt des Konzertes. Das Konzert findet am Samstag, 3. Dezember, ab 19.30 Uhr in der Reddighäuser Festhalle statt.

Karten für 15 Euro bei der Frankenberger Bank oder allen Geschäftsstellen im oberen Edertal. Abendkasse: 17 Euro. (nh/kes)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare