TSV lockt viele Läufer in die Stadt

Straßenlauf in Gemünden

+
Die Kinder starteten auf einer Strecke von einem Kilometer Länge. Sie waren so motiviert, dass sie trotz eines Fehlstarts nicht mehr zu stoppen waren und durch die Straßen rannten.Fotos: Ute Golde

Gemünden - Viele Füße sind beim Straßenlauf des TSV über Gemündens Straßen gelaufen: 70 Erwachsene und 92 Kinder sind an den Start gegangen.

Nicht nur Einheimische sind bei dem Wettbewerb durch Gemündens Straßen gelaufen, auch aus umliegenden Dörfern kamen viele Teilnehmer. Die weiteste Anreise hatte Sandra Golde hinter sich. Sie war extra aus Hofheim ins Wohratal gekommen.

Beim ersten Lauf gingen die Bambinis auf die Strecke. Sie waren kaum zu halten, als der Startschuss fiel. Sie mussten 400 Meter zurücklegen. Die Kleinsten liefen an der Hand ihrer Eltern mit. Alle bekamen beim Zieleinlauf ein kleines Präsent und holten sich voller Stolz ihre Urkunde ab.

Beim anschließenden Kinderlauf über einen Kilometer war fast eine ganze Schulklasse dabei. Die Kinder waren so eifrig, dass sie sogar nach einem Fehlstart nicht zu halten waren. Auch beim Hauptlauf über 5,4 Kilometer waren viele Schüler am Start. Der zehnjährige Elias Koch aus Ellershausen ließ selbst die schnellsten Erwachsenen hinter sich und gewann in 23,25 Minuten. Schnellster Mann war Walter Kohl aus Schiffelbach, schnellste Frau Marlen Faust aus Gemünden. Den Zehn-Kilometer-Lauf gewann Torsten Vackiner aus Mohnhausen. Er erreichte das Ziel nach 39 Minuten. Organisatorin Elfi Faust bedankte sich bei allen Helfern des TSV und bei der Feuerwehr, die für die Sicherheit auf der Strecke gesorgt hatte.

von Ute Golde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare