Projektwoche in der Kegelbergschule

Süße Kuchen und steinige Monster

+
Mit süßen Leckereien und bunten Verzierungen beschäftigt sich eine Back-Gruppe. Die Schüler bereiten eine süße Überraschung für das Sommerfest am morgigen Freitag in Schreufa vor.Fotos: Patricia Kutsch

Frankenberg - Die Kegelbergschule hat sich der geistigen und motorischen Entwicklung seiner Schüler verschrieben. Einmal im Jahr findet eine Projektwoche statt, in der die Kinder in kleinen Gruppen viel Neues lernen: In dieser Woche backen, malen und schweißen die Schüler.

Femke bemalt einen Stein mit blauer Farbe. Wenn die getrocknet ist, dann bekommt der Stein noch Augen und einen Mund - dann wird ein gefährliches Monster aus ihm. Sie hat sich in der Projektwoche in die Kunst-Gruppe eingewählt und malt seit Montag jeden Tag ein neues Kunstwerk. Mit ihren Mitschülern hat sie auch schon eine Außenwand der Turnhalle kunstvoll gestaltet.

Ein paar Türen weiter entstehen wahre Gaumenfreuden: Eine Gruppe stellt Eis selbst her - und isst die kalten Leckereien mit selbstgebackenen Waffeln. Gebacken wird auch in der dritten Gruppe der Projektwoche: Da stellen die Schüler bunte Cake-Pops und sahnige Cup-Cakes her. Cup-Cakes sind kleine, runde Kuchen mit einer kunstvollen Haube aus Sahne oder Frischkäse. Als Cake-Pops werden runde Kuchenkugeln am Stiel bezeichnet. Die Kinder backen einfach in ihrer Klasse, denn in den vergangenen Monaten wurden die Räume der Schule neu ausgestattet und laut Schulleiter Helmut Vogler den Bedürfnissen der Schüler angepasst. So findet sich mittlerweile in jedem Klassenraum eine Küchenzeile mit Backofen.

Sportlich wird es in der Gruppe, die in dieser Woche auf dem Edersee Kanu fährt. Sie haben im Schwimmbad begonnen und dort Rettungsübungen gelernt und das richtige Einsteigen in das Boot. Auf einem Reiterhof in Geismar beschäftigt sich eine Gruppe Schüler in dieser Woche intensiv mit dem Reiten. „Der Reiterhof zur Eiche ist unser Kooperationspartner“, erklärte Schulleiter Vogler. Jede Woche biete der Reitunterricht für die Kegelbergschüler an. Die Schülern dürfen in dieser Woche nicht nur reiten, sondern auch Pferde striegeln und misten - eben alles was zum Pferdesport dazu gehört.

Für eine weitere Gruppe haben Lehrer Schätze in Frankenberg versteckt. Die Geo-Cacher gehen dann mit einem GPS-auf die Suche und lernen dabei, sich zu orientieren. Eine letzte Gruppe ist in dieser Woche in Ernsthausen und bereitet einen alten Schulbus auf. „Das sind vor allem die Schüler der Berufsorientierungsstufe“, sagte Vogler.

Präsentiert werden die Ergebnisse der Projektwoche am Freitag beim Sommerfest der Schule. Beginn ist um 14 Uhr auf dem Schreufaer Grillplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare